Allgemein

W&H Cup: Rückblick auf die Zwischenrunde

Bei der Turnierleitung, liefen alle Resultate zusammen

Heute wollen wir uns, wie angekündigt, noch einmal mit der Zwischenrunde unseres 14. W&H Cups am letzten Samstag beschäftigen. Nach der Vorrunde, waren zunächst ja nur vier Teams ausgeschieden. Die verbliebenen sechszehn, traten in vier Gruppen noch einmal an mit dem Ziel, sich für das Viertelfinale sprich Endrunde zu qualifizieren. 

Tolle und volle Ränge in der Dreifach Sporthalle

Dabei wurden jeweils einem Gruppensieger und Gruppendritten, ein Gruppenzweiter und Gruppenvierter zugeordnet. So, hatte jedes qualifizierte Team noch einmal zwei Spiele aus zutragen. Da der dritte Gruppen Gegner aus der eigenen Vorrunde stammte, wurde diese Partie nicht noch einmal ausgetragen, sondern die Punkte mit in die Zwischenrunde genommen. Ein neuer, interessanter Modus in diesem Jahr. Und so wurde es noch einmal richtig interessant und zum Teil richtig spannend.

Der Stützpunkt Tecklenburg schied knapp aus. Der FC St.Pauli kam hingegen weiter

So zum Beispiel in der Gruppe A, wo sich die starken Gegner des niederländischen Europa League Teilnehmers AZ Alkmaar mit 7 Punkten den Gruppensieg sicherte und ins Viertelfinale einzog. Dahinter wurde es spannend, denn sowohl der FC St.Pauli, als auch der Stützpunkt Tecklenburg hatten 4 Punkte erzielt. Am Ende entschied die Tordifferenz zu Gunsten der Hamburger, die zwei Tore besser war. Mit 1 Punkt auf dem Konto, schied der VfL Osnabrück hier ebenfalls aus.

Die U13 von Borussia Dortmund, setzte sich in der Zwischenrunde auch gegen den SC Paderborn durch

In der Gruppe B, hielt sich Borussia Dortmund schadlos und holte mit 9 Punkten souverän den Gruppensieg vor dem Titelverteidiger Hamburger SV mit 6 Punkten. Beide Teams, zogen damit in das Viertelfinale ein. Die Heimreise mussten hingegen der 1.FC Union Berlin (3) und der SC Paderborn 07 (0) antreten.

Beim VfL Wolfsburg, ging es auch in der Zwischenrunde immer nur nach vorne

Und auch in der Kreissporthalle, ging es och einmal richtig hoch her. In der Gruppe C, blieb der VfL Wolfsburg das Maß aller Dinge und holte sich mit 9 Punkten den Gruppensieg. Und auch hier, wurde es dahinter spannend. Denn sowohl Hannover 96, als auch der Stützpunkt Georgsmarienhütte, holten 4 Punkte. Allerdings sprach hier die Tordifferenz deutlich für die 96er. Und auch der Vorturniersieger Warendorfer SU, musste ohne Punkt die Heimreise antreten, spielte vorab aber auch beim zweiten Turniertag richtig stark auf!

Die große Überraschung am Samstag, war das Team von Bayer 05 Uerdingen

In der Gruppe D war die Überraschungs Mannschaft von Bayer 05 Uerdingen nicht zu stoppen und erreichte mit 9 Punkten den Gruppensieg und das Viertelfinale. Zudem, kam auch Fortuna Düsseldorf mit 6 Punkten weiter. Ausgeschieden waren hier der VfL Bochum und Arminia Bielefeld ( je 1 Punkt ).

Klasse angenommen, wurde die Tombola mit richtig tollen Preisen ( hier betreut von Niklas Haverkamp )

Im Anschluss kamen die verbliebenen acht Teams nun in der Dreifach Sporthalle zusammen. der Hallensprecher wurde gewechselt und dann konnte die Endrunde zunächst mit den Viertelfinalspielen beginnen. Einige Teams, blieben trotz ihres Ausscheidens noch etwas in der Halle. Doch von der Endrunde und Siegerehrung, berichten wir Euch morgen in unserem dritten Rückblick auf dieses tolle U13 Hallen Event!!

( Fotos von: Nico Paetzel / fupanet und Westfälische Nachrichten )