Juniorenteams

W&H Cup: Rückblick auf die Vorrunde

Einen tollen Fight, bot unsere D1 in der Vorrunde dem Titelverteidiger Hamburger SV beim 2:5.

Die 14.Auflage unseres W&H Cup, war ein großer Erfolg! Volle Ränge, toller Jugendfußball, ein reibungsloser Ablauf und viel, viel Lob von allen Seiten. Da kann das Orga Team um Uli Börger zufrieden zurückblicken. Das wollen wir hiermit auch. Und zwar zunächst auf die Vorrunde unseres großen Hallen Events, in der unsere Mannschaft sich durchaus achtbar im Konzert der ganz großen geschlagen hat.

Gleich fünfmal, gab es bei unserer D1-Jugend in der Vorrunde Grund zum Jubeln

In der Gruppe 1, ging nicht nur der Titelverteidiger Hamburger SV, sondern auch unser Team vom SC Preußen an den Start. Und diese beiden Teams waren es dann auch, die in der Dreifach Sporthalle den Turniertag und die Vorrunde eröffneten. Und schon hier deutete sich schon an, dass der erneute Titelgewinn für den HSV schwierig werden könnte, denn man hatte mit unserer D1-Jugend beim 5:2 mehr Mühe als erwartet. Der Gruppensieg, ging am Ende mit 10 Punkten an den FC St.Pauli, die auch das Derby gegen den Doppelsieger mit 2:1 gewinnen konnte. Dahinter landeten der Hamburger SV (9), AZ Alkmaar (7) und der SC Paderborn (3) auf den ersten vier Plätzen, die zur Teilnahme an der Zwischenrunde berechtigten. Dahinter landete unser Team nach vier Niederlagen ( ein Bericht zu unserer D1-Jugend folgt ausführlich seperat ).

Der Nachwuchs von Borussia Dortmund und Union Berlin, zeigten in der Vorrunde viel Einsatz

In der Gruppe 2, setzte sich erwartungsgemäß das Team von Borussia Dortmund mit 10 Punkten, vor den Nachwuchs Mannschaften vom VfL Osnabrück (6) und 1.FC Union Berlin (6). Spannend wurde es um Platz vier zwischen dem Stützpunkt Tecklenburg und dem FC Emmen Team B. Hier sicherte sich der Stützpunkt durch den späten 1:1 Ausgleich gegen Emmen die Teilnahme an der Zwischenrunde. Ein toller und verdienter Erfolg der Mannschaft von Trainer Klaus Burandt, der auch der Atmosphäre des Turniers gut tat, da der Stützpunkt eine große und lautstarke Anhängerschaft hinter sich wissen konnte.

Souveräne Spielleitungen: Till Kauschke und Carsten Schmidt

Und auch in der Kreissporthalle, ging es hoch her. Viele tolle Spiele und Tore, gab es hier zu sehen. In der Gruppe 3, war die U13 des VfL Wolfsburg nicht zu stoppen. Mit 12 Punkten, zogen die „Wölfe“ souverän in die Zwischenrunde ein. Dahinter überraschte das Team von Bayer 05 Uerdingen sehr positiv und wurde mit 9 Punkten Gruppenzweiter. Und auch der Sieger des Qualifikations Turniers die Warendorfer Sportunion war erfolgreich unterwegs und kam mit 6 Punkten als Gruppendritter weiter. Das letzte Ticket für die Zwischenrunde sicherte sich Arminia Bielefeld (3) vor dem FC Emmen Team A (0).

In der Kreissporthalle, konnte man ein tolles Spiel zwischen dem VfL Bochum und Hannover 96 verfolgen

In der Gruppe 4, ging der Gruppensieg an den VfL Bochum mit 9 Punkten. Dahinter ging es deutlich enger, als in anderen Gruppen zu. Denn auf je 7 Punkte kommen als zweiter und Dritter die U13 Teams von Hannover 96 und Fortuna Düsseldorf weiter. Das vierte und letzte Ticket, ging an den Stützpunkt Georgsmarienhütte mit 5 Punkten. Ohne Chance, war der Nachwuchs von Eintracht Braunschweig.

Die U13 von Eintracht Braunschweig war auch gegen Fortuna Düsseldorf chancenlos

Damit waren die 16 Teilnehmer der Zwischenrunde gefunden. Über diese, werden wir ebenfalls morgen mit weiteren Fotos berichten. Also: Schaut gerne wieder vorbei!

( Fotos: Nico Paetzel und Westfälische Nachrichten )