Allgemein

Preußen Nachwuchs holt Platz 2 bei WN-Sportlerwahl

Unser U13 des Jahrgangs 2006/2007, belegte bei der Sportlerwahl 2019 den 2.Platz

Eine schöne Überraschung in der aktuell schwierigen Corona Zeit, wurde heute offiziell. Denn die Westfälische Nachrichten veröffentlichten heute die Ergebnisse der Sportlerwahl 2019, die eigentlich im Rahmen der 30.Lengericher Sportschau am 20.März 2020 hätten bekannt gegeben werden sollen. In der Abstimmung mit dabei, war unsere damalige U13 Bezirksliga Aufstiegsmannschaft der Jahrgänge 2006/2007, die nun mit insgesamt 1.426 Stimmen einen hervorragenden 2.Platz hinter dem TV Kattenvenne und vor der RSV Teuto Antrup-Wechte, SW Lienen und RSV Bergeslust Leeden belegten. Ein verdienter Lohn unserer Jungs, die inzwischen als C1-Jugend weiterhin in der Bezirksliga um Punkte kämpfen und unseren Club über die Kreisgrenzen hinweg toll vertreten.

Die damalige Spielzeit 2018/2019, begann für unsere Mannschaft und das Trainerduo Pascal Heeman und Dominic Dohe mit der Playoff Phase für die Qualifikation zur Kreisliga A. Hier blieb unser Team zwischen Anfang September und Anfang November nach sechs Siegen und einem Remis ungeschlagen und sicherte sich mit 19 Punkten und 40:1 Toren souverän den Staffelsieg.

Aufstiegsrunde: Diese begann mit einer 0:4 Niederlage in Gronau

Anfang März, ging es dann in der Kreisliga A weiter. Unvergessen dabei der 4:1 Auftaktsieg im strömenden Regen bei der DJK Arminia Ibbenbüren. Neben dem Topfavoriten Spvg Ibbenbüren, wurden auch Eintracht Mettingen und Westfalia Hopsten gute Chancen auf die Kreismeisterschaft eingeräumt. Unseren Jungs, wurde innerhalb der Liga, aufgrund der körperlichen Nachteile, dies lange nicht zugetraut. Aber spätestens nach dem 3:0 Heimsieg gegen Mettingen am 3.Spieltag, änderte sich dies. In Hopsten, ließ man am 6.Spieltag beim 0:0 die ersten Punkte liegen. Es sollten am Ende auch die einzigen bleiben. Und so kam es am 25.Mai 2019 zum alles entscheidenden Spiel um den Kreismeistertitel gegen die Spvg. Ibbenbüren. Beide Teams, lagen vor dem Spiel gleichauf. Doch die ISV hatte die bessere Tordifferenz und so war klar: Unsere Jungs mussten gewinnen. Und das taten sie dann auch. Nach einem frühen Gegentor, drehte man durch Treffer von Noah Kohnhorst und Noel Dertenkötter noch das Spiel zum 2:1 Sieg und damit zum Gewinn der Kreismeisterschaft nach zehn Siegen und einem Remis bei 57:6 Toren.

Aufstiegsrunde: „Hitzeschlacht von Greven“, die man beim SC Greven 09 mit 1:0 gewann

Es folgte ab Mitte Juni die Aufstiegsrunde zur Bezirksliga. Äußerst nervös und beeindruckt unterlag man hier zum Auftakt bei Fortuna Gronau deutlich mit 0:4. Früh, schien der große Traum vom Aufstieg ausgeträumt. Aber die beiden Trainer Pascal Heemann und Dominic Dohe, schafften es einmal mehr ihre Jungs noch einmal zu fokussieren und motivieren und so folgte im zweiten Spiel ein 3:1 Heimsieg gegen den SV Burgsteinfurt. Vielen in Erinnerung ist sicherlich auch noch die „Hitzeschlacht“ von Greven im vorletzten Aufstiegsspiel. Bei Temperaturen um die 40 Grad, schenkten sich beide Teams nichts und boten den zahlreichen Fans eine temporeiche Partie, die unsere Jungs durch einen Treffer von Linus Cversic mit 1:0 gewinnen konnten. Und so war vor dem letzten und alles entscheidenden Spiel gegen Rot Weiß Ahlen klar: Ein Remis, würde zum Aufstieg in die Bezirksliga reichen. Unser Team wollte aber nichts dem Zufall überlassen und legte los wie die Feuerwehr. Linus Cversic und Lasse Behling, brachten unsere Elf früh mit 2:0 in Front, ehe kurz nach der Pause mit dem 2:1 noch einmal Hoffnung beim ehemaligen Zweitliga Nachwuchs aufkam. Doch kurz vor Ende der Partie machte Lasse Behling mit einem verwandelten Foulelfmeter zum 3:1 Endstand alles klar und der Aufstieg war unter großem Jubel geschafft.

In der gleichen Saison, kam unser Team zudem erneut in das Endspiel um den Kreispokal. Hier unterlag unser Team leider sehr unglücklich nach Neunmeterschießen mit 4:5.

Aufstiegsrunde: Der finale 3:1 Heimsieg gegen Rot Weiß Ahlen

Der 2.Platz bei der Sportlerwahl der Westfälischen Nachrichten und Kreissparkasse Lengerich ist nachträglich der verdiente Lohn und Anerkennung für eine tolle Saison! Der Großteil des Teams, spielt aktuell in unserer C1-Jugend noch immer in der Bezirksliga und hat dort bis zur Corona Saisonunterbrechung nach drei Siegen und einer Niederlage den 4.Tabellenplatz eingenommen.

Zum damaligen Aufstiegsteam und damit zum Zweitplatzierten der Sportlerwahl 2018/2019 zählen: Luca Schiemanz, Delon Pesch, Lasse Behling, Luca Braun, Jakob Pfeiffer, Boran Orhaner, Marlon Schröer, Jonah Lammers, Noel Dertenkötter, Nevio Heemann, Luis Kahsmann, Noah Kohnhorst, Linus Cversic, Kubilay Yilmaz, Raul Abi, Julian Osterbrink und die beiden Trainer Pascal Heemann und Dominic Dohe

Wir sagen gratulieren zu diesem tollen Erfolg!!!