Aktuelles von Preussen Lengerich

D1-Junioren verabschieden sich vor heimischer Kulisse bravorös

Im Vorfeld des gestrigen dritten und vorletzten Aufstiegsspiel zur Bezirksliga unserer D1 Junioren gegen den SUS Stadtlohn, hatten nicht wenige Fußball Experten auf einen klaren Erfolg der Gäste gesetzt. Doch diese, wurden im letzten Heimspiel der Saison des Preußen Nachwuchs eines Besseren belehrt.
Dabei begann die gestrige Partie zunächst wie erwartet. Bereits in der 3.Spielminute, gingen die Gäste aus Stadtlohn früh mit 0:1 in Führung. Nach einem Steilpass in die Schnittstelle unserer Abwehrreihe, kam der Gästeangreifer vor unserem Tor frei zum Abschluss und ließ unserem Keeper Till Duwendag keine Abwehrchance. Da, waren unsere Jungs leider noch nicht wach. Jetzt, befürchteten nicht wenige eine deutliche Niederlage, doch es kam anders. Denn unsere Mannschaft, war nun voll da. Sie arbeiteten nun sehr stark in der Defensive, verschoben gut, liefen die Räume zu und waren bissig im Zweikampf. Das schmeckte den Gästen sichtbar gar nicht. Dennoch, kamen die Gäste in der 14.Minute aus dem Rückraum zum Abschluss, doch unser Keeper Till Duwendag reagierte glänzend. Die erste Möglichkeit, hatte unsere Mannschaft in der 17.Minute, als Marlon Schröer auf links zum Abschluss kam, aber knapp rechts verzog. In der 22.Minute, setzte Kaan Karakoc einen Freistoß von der linken Seite direkt aufs Tor, zielte aber leider ein wenig zu hoch. Auf der anderen Seite, war unser Torwart Till Duwendag nochmal zur Stelle und klärte in der 26.Minute im Eins gegen Eins glänzend. Nach dem Seitenwechsel, kam unsere Mannschaft immer besser ins Spiel und waren nun ebenbürtig. In der 34.Minute, wurde Marlon Schröer auf rechts freigespielt und zog direkt ab. Sein Schlenzer, ging jedoch knapp am linken Pfosten vorbei. Drei Minuten später, konnte unser Defensivspieler Tzvertan Nikolov bei einem Solo noch im letzten Moment und vor dem Abschluss gestoppt werden. In der 41. und 45.Minute geriet noch einmal unser Torwart Till Duwendag in den Mittelpunkt, als er mit tollen Paraden einen höheren Rückstand verhinderte. In der 48.Minute, kam Lukas Schröer vor dem Gästetor zum Abschluss, zielte aber leider zu hoch. Bitter dann die 53.Minute, als Levin Schüler einen Schuss der Gäste vor dem Tor blocken wollte. Das Leder umkurvte leider mit sehr viel Effet unseren Keeper und trudelte zum 0:2 ins eigene Netz. Unsere Elf reagierte aber sehr stark und kam nur eine Minute später wieder zum Anschluss, als Tzvertan Nikolov einen Steilpass in den Lauf von Lukas Schröer, der eiskalt und unter die Latte zum 1:2 einschoss. In den Schlussminuten, versuchte unsere Mannschaft noch einmal alles und in der 60.Minute verpasste Linus Czversic eine Flanke am zweiten Pfosten nur knapp. Dann war Schluss und trotz einer großartigen Leistung die dritte, knappe Niederlage perfekt. Mit 0 Punkten und 2:5 Toren, liegt unsere Mannschaft unverändert auf Platz 5 der Aufstiegsgruppe 1.

Die Aufstellung von Samstag: Duwendag – Savic, Karakoc, Nikolov – M.Schröer (48.Cversic), Heemann, Menebröcker (43.L.Schröer ), Kohnhorst (16.Braun) – Schüler Bank: Behling, Kahsmann

Am kommenden Dienstag um 18.00 Uhr, geht es für unsere Jungs nun in ihr letztes, gemeinsames Pflichtspiel. Am 4.und vorletzten Spieltag ist man dabei beim zweiten großen Aufstiegsfavoriten SUS Neuenkirchen zu Gast. Unsere Gastgeber um Trainer Serkan Alci, haben bislang 4 Punkte auf dem Konto und sind unter Zugzwang. Der Meister des Kreises Steinfurt, hat dort in 20 Ligaspielen, 19 Siege und 1 Remis eingefahren. Und das bei sage und schreibe 132:1 Toren! Eine beeindruckende Bilanz. In der Aufstiegsrunde, siegte man zum Start klar mit 7:1 gegen die Spvg Oelde. Es folgte ein 0:0 beim SUS Stadtlohn. Für Neuenkirchen, zählt also nur ein Sieg, wenn man den Aufstieg noch erreichen will.
Unsere Mannschaft bestreitet in Neuenkirchen ihr letztes gemeinsames Pflichtspiel. Danach, wechselt der ältere Jahrgang in die C-Jugend. Nur acht Spieler des aktuellen 18er Kader, verblieben in der U13. Unser Trainertrio Pascal Heemann, Ralf Kahsmann und Dominic Dohe möchten mit ihren Jungs eine herausragende Saison noch einmal mit einer tollen Leistung beenden. Hierfür drücken wir Team und Trainer beide Daumen!!

D1-Junioren fordern SUS Stadtlohn heraus

Am 3. Und für unsere D1-Junioren vorletzten Spieltag der Aufstiegsrunde zur Bezirksliga, trifft unser Team im letzten Heimspiel auf einen der ganz großen Favoriten um den Sprung in die Bezirksliga. Mit dem SUS Stadtlohn, empfängt unsere Nachwuchself den neuen Meister des Fußballkreises Ahaus/Coesfeld im Preußen Stadion.

Unsere Gäste um Trainer Andre um Trainer Andre Melka, haben bislang ebenfalls eine fantastische Saison gespielt. In der heimischen Liga, holte sich der SUS mit 21 Siegen und einem Remis souverän und mit 11 Punkten Vorsprung ganz überlegen die Meisterschaft vor DJK VfL Billerbeck. Dabei erzielte Stadtlohn sage und schreibe 104 Tore, bei nur 11 Gegentreffer. Eine äußerst starke Bilanz! Mit Christian Rosing
(24 Saisontreffer ) und Noah Thesing (22 Saisontreffer), verfügt der SUS über zwei absolute Top Torjäger, die es morgen ab 13.30 Uhr zu stoppen gilt. Wie unser Team auch, gewann Stadtlohn in ihrem Kreis auch das Double. Im Pokalfinale, behielt man mit 1:0 gegen die Spvg Vreden die Oberhand und konnte so auch diesen Titel mit nach Hause nehmen. In ihrem ersten Aufstiegsspiel, kam die SUS am letzten Dienstag vor heimischer Kulisse zu einem starken 0:0 Remis gegen den zweiten Top Favoriten SUS Neuenkirchen. Morgen, will Coach Andre Melka mit seinen Jungs alle drei Punkte mit auf die Heimreise nehmen.

Dagegen haben natürlich unsere Jungs und ihr Trainerteam Pascal Heemann, Ralf Kahsmann und Dominic Dohe etwas. Trotz er beiden bisherigen knappen und bitteren Niederlagen gegen den SC Greven 09 (1:2) und Spvg Oelde (0:1), will man den Gästen aus Stadtlohn morgen Paroli bieten. „Natürlich treffen wir morgen auf einen sehr starken Gegner. Aber auch diese Aufgabe wollen wir annehmen und wie gewohnt angehen“, so unser Trainerteam. Auch, wenn bislang noch kein Punkt auf dem Habenkonto steht und der Aufstieg nur noch theoretisch möglich ist, so will und darf man sich diese tolle Saison jetzt kaputt reden lassen. „Natürlich waren die bisherigen Ergebnisse nicht so, wie wir es uns gewünscht haben, doch die Mannschaft hat sicher nicht enttäuscht. Beide Partien waren eng und auf Augenhöhe. Besonders gegen Greven, fehlte das Glück. Das wollen wir uns morgen wieder erarbeiten“, so unser Trainertrio. Dabei kann man wohl wieder auf den Winter Neuzugang Noel Dertenkötter zurückgreifen, dessen Rückenprobleme wohl abgeklungen scheinen. Auch alle anderen Spieler des 18-köpfigen Kaders, stehen zur Verfügung.
Wir drücken unseren Jungs die Daumen und hoffen erneut auf eine große Kulisse!!

D1-Junioren auch in Oelde ohne Fortune

Auch die zweite Partie in der Aufstiegsrunde zur Bezirksliga, ging gestern für unsere D1-Junioren bei der Spvg Oelde verloren. Erneut denkbar knapp mit 0:1 (0:0), unterlag unser Team um das Trainergespann Pascal Heemann, Ralf Kahsmann und Dominic Dohe gegen den Meister des Fussballkreises Beckum. Damit sind alle noch so kleinen Hoffnungen auf einen möglichen Aufstieg vorzeitig dahin.
Wie schon am letzten Samstag im Heimspiel gegen den SC Greven 09, entwickelte sich auch gestern Abend in Oelde eine enge Partie. Beide Teams, agierten nach ihren Auftaktniederlagen sehr engagiert und auf Augenhöhe. Dabei spielte sich das Geschehen, eher zwischen den Strafräumen ab. Torchancen, waren enger Mangelware. Die erste, richtig gute Möglichkeit im Spiel, hatten die Gastgeber aus Oelde in der 16.Spielminute, verzogen aber knapp. Zum Ende der ersten Halbzeit, wurde unsere Mannschaft zusehens stärker und hatten in der 19.Spielminute durch Marius Menebröcker die Führung auf dem Fuß, doch Oelde konnte in letzter Minute klären. Nur eine Minute später, scheiterte Lukas Schröer aus kurzer Distanz am Gästekeeper. Zu diesem Zeitpunkt, lag eine Führung unseres Teams in der Luft. Doch im weiteren Verlauf der Partie, konnte sich keines der beiden Teams noch eine Chance heraus spielen und so blieb es beim 0:0 zu Pause.
Nach dem Seitenwechsel, flachte das Spiel zusehens ab. Viele Zweikämpfe und leichte Aufbaufehler prägten das Bild. Richtige Tormöglichkeiten, gab es auf beiden Seiten nicht. In der Schlussphase, erhöhte unser Trainerteam das Risiko und agierte noch offensiver. Als alles schon nach einem leistungsgerechten Unentschieden aussah, ergab sich in der 59.Spielminute eine Überzahlsituation der Hausherren, die diese zum Entsetzten des großen Preußen Anhangs zum 1:0 Siegtreffer eiskalt ausnutzen. Nach einer zweiminütigen Nachspielzeit, erfolgte der Abpfiff und wie schon im Heimspiel gegen Greven verlor unsere Mannschaft sehr unglücklich. Auch gestern wäre ein Punkt verdient gewesen. So aber, steht unser Team nach zwei Spielen mit 0 Punkten und 1:3 Toren am Ende der 5er Aufstiegs Staffel 1. Am kommenden Samstag um 13.30 Uhr kommt mit dem SUS Stadtlohn nun ein erster richtiger Brocken und Aufstiegsfavorit auf unsere D1-Junioren zu. Aber auch hier, werden Team und Trainer wieder alles geben und versuchen!

Die Aufstellung von gestern: Duwendag – Savic (40. Braun), Karakoc, Nikolov – M.Schröer (45.Kahsmann), Menebröcker, Heemann, Schüler (50.Behling) – L.Schröer (25. Kohnhorst)

D1-Junioren mit bitterer Auftaktniederlage / Morgen nach Oelde


Eine ganz bittere 1:2 (1:2 ) Heimniederlage im ersten Spiel der Aufstiegsrunde zur Bezirksliga, mussten unsere D1-Junioren am Samstag im Heimspiel gegen den SC Greven 09 hinnehmen. Damit, nimmt unsere Mannschaft in der 5er Gruppe zunächst den 4.Platz ein. Dabei hätte unsere Mannschaft des Trainertrios Pascal Heemann, Ralf Kahsmann und Dominic Dohe sicherlich ein Remis verdient gehabt. Bereits in der 2.Spielminute, tauchte Lukas Schröer frei vor dem gegnerischen Tor, verzog aber knapp. In der 4.Minute dann die kalte Dusche. Einen strammen Distanzschuss, konnte unser Keeper Till Duwendag noch glänzend zur Seite parieren, doch Grevens Offensivspieler schaltete blitzschnell und schoss aus sehr spitzem Winkel zum 0:1 ein. Bitter für unsere Jungs, aber auch vom Spieler der 09er sehr gut gemacht. Doch unsere Jungs, schüttelten sich nur kurz und kamen nur zwei Minuten später zum Ausgleich. Marius Menebröcker war es, der eine Ecke von der linken Seite direkt im Tor der Gäste unterbrachte und für den wichtigen 1:1 Ausgleich sorgte. Jetzt, war unsere Team am Drücker. In der 10.Spielminute, wurde erneut Lukas Schröer schön frei gespielt. Leider entschied er sich gegen eine Direktabnahme, sondern versuchte den gegnerischen Keeper auszuspielen. Dieser jedoch spitzelte unserem Angreifer das Leder vom Fuß. In der 16.Minute, hatte unsere Mannschaft erneut Pech, als Defensivspieler Tzvertan Nikolov nach einem Vorstoß mit einem Rückraumschuss die Latte traf. In der 20.Spielminute, dann die erneute Führung, als unsere Mannschaft zu weit aufgerückt war und die Gäste einen sehenswerten Konter eiskalt zum 1:2 abschlossen und unserem Schlussmann Till Duwendag keine Abwehrchance ließen. Jetzt, folgte eine starke Phase der 09er. In der 24. und 27.Minute, kamen die Gäste zweimal frei zum Abschluss, doch einmal konnte unser Keeper Till Duwendag zur Ecke klären, beim zweiten Mal verzogen die Gäste. Nach dem Seitenwechsel, kam unsere Elf noch einmal stürmisch auf. Bereits in der 32.Spielminute, setzte erneut Tzvertan Nikolov zu einem Solo an und zog flach ab. Sein Schuss, landete aber leider nur am rechten Pfosten. Zehn Minuten später, wurde Marlon Schröer auf links steil geschickt und traf ebenfalls leider nur den linken Pfosten. In der 46.Minute, rettete unser Torhüter Till Duwendag im eine gegen eine stark. In der Schlussphase gelang es unserer Mannschaft leider nicht mehr entschlossen nachzulegen und so nahmen die Gäste am Ende etwas glücklich drei wichtige Punkte mit auf die Heimreise. Sehr bitter für unsere Mannschaft, aber natürlich auch Glückwunsch nach Greven.

Die Aufstellung von Samstag: Duwendag – Nikolov, Karakoc, Savic – M.Schröer ( 30.Kohnhorst ), Heemann (55.Cversic ), Menebröcker, Schüler – L.Schröer ( 45.Kahsmann )
Die Tore: 0-1 4. / 1-1 Menebröcker 6. / 1-2 20.

Bereits morgen um 18.00 Uhr, geht es mit der Aufstiegsrunde unserer D1-Junioren weiter. Dann ist unser Team zu Gast bei der Spielvereinigung Oelde. Auch unsere morgigen Gastgeber um Trainer Christian Wille, sind am Wochenende mit einer Niederlage in die Aufstiegsrunde gestartet. Dabei verlor man beim großen Favoriten SUS Neuenkirchen klar mit 1:7 (1:4). Nach frühem Rückstand, gelang der Spvg allerdings schnell der Ausgleich, ehe die SUS dann die Partie klar für sich entschied. Damit kommt der Partie „Am Allwetterplatz“ für beide Mannschaften eine große Bedeutung zu. Will man überhaupt noch eine Chance auf einen vorderen Platz haben, muss zwingend gepunktet werden. Am besten dreifach. In der regulären Meisterschaft, sicherte sich Oelde mit sechs Punkten Vorsprung die Meisterschaft. 14 Siege, stehen 1 Remis und 1 Niederlage gegenüber. Mit 43 Punkten und 84:9 Toren, lag man am Ende vorn. Unsere Jungs, wollen auch in Oelde ein gutes Spiel machen und versuchen etwas mit auf die Heimreise zu nehmen. Dabei muss man weiterhin auf den verletzten Noel Dertenkötter verzichten. Wir drücken unserer Mannschaft morgen Abend auf jeden Fall beide Daumen!!!

D1-Junioren starten gegen SC Greven 09 in Aufstiegsrunde

Nach dem Gewinn des Kreismeistertitels, heißt es für unsere D1-Junioren „Nachsitzen“. Es gibt aber sicher schlimmere Gründe, denn am morgigen Samstag startet das Team unserer Trainer Pascal Heemann, Ralf Kahsmann und Dominic Dohe in die Aufstiegsrunde zur Bezirksliga. Dabei, trifft man morgen um 13.30 Uhr vor heimischer Kulisse auf den Titelträger aus dem Kreis Münster, dem SC Greven 09.
Unsere Gäste um ihre Trainer Lars Stöveken und Damian Feldmann, haben ebenfalls eine bewegte Saison hinter sich. Zu Beginn der Saison, lief es zunächst nicht so richtig nach Wunsch, doch schon während der Hinserie, kamen die 09er spürbar besser in Fahrt. Nach einer starken Rückrunde, landete Greven in der Leistungsliga 1 nach 10 Siegen, 1 Remis und 3 Niederlagen mit 31 Punkten und 46:15 Toren auf dem 2.Tabellenplatz und sicherte sich so hinter dem BSV Ostbevern das Ticket für das Halbfinale um den Kreismeister Titel im Kreis Münster. Hier, gelang den 09ern ein echter Coup, als man die U12 des SC Preußen Münster verdient mit 1:0 besiegte und ins Finale einzog. Auch hier, war man nicht mehr zu stoppen nach einem 2:0 Finalerfolg, sicherte sich Greven verdient den Titel. Im Kreispokal, kamen unsere Gäste bis ins Achtelfinale. Hier, musste man sich dem Bezirksliga 6. SC Münster 08 mit 2:3 geschlagen geben. Nun, klopfen auch die 09er an das Tor zu Bezirksliga.

Genau, wie unsere Mannschaft, die sich nach einer herausragenden Saison das Double mit Meisterschaft und Pokalsieg im Kreis Tecklenburg gesichert haben und für viele nun überraschend an der Aufstiegsrunde teilnehmen. Hier waren die Bezirksliga Absteiger SV Ibbenbüren und Eintracht Mettingen, aber auch die Sportfreunde Lotte von den Experten erwartet worden. Doch unsere Jungs, haben sich beide Titel redlich verdient und schon bis jetzt unheimlich viel erreicht. „Diese vier Spiele sind ein Bonus für uns“, so das Trainertrio. Seid dem letzten Saisonspiel vor zwei Wochen in Brochterbeck, haben Mannschaft und Trainer weiter intensiv gearbeitet und den Rhythmus durch Testspiele gegen die eigene C1-Jugend und der U13 Stützpunkt Auswahl Tecklenburg beibehalten. „Wir wollen uns so gut wie möglich verkaufen. Der SUS Neuenkirchen und SUS Stadtlohn, sind die klaren Favoriten auf den Aufstieg. Wir, Oelde und auch Greven werden aber alles versuchen“, so unser Trainerteam. Unsere Gäste aus Greven, werden sicher wie schon beim Finale um den Kreismeistertitel, aus den eigenen Reihen große Unterstützung erfahren. Und auch die Verantwortlichen unseres SC Preußen, hoffen auf möglichst viele Anhänger, die unsere Jungs in diesem schweren Heimspiel unterstützen!!! Wir hoffen auf ein faires und richtig gutes Jugendspiel und sind sehr gespannt, wie dieses erste Aufstiegsspiel ausgehen wird