Aktuelles von Preussen Lengerich

„Trainieren wie die Profis“

SCP-Jugend-Fußballcamp mit Ex-Profi Thommy Reichenberger

Bereits zum zweiten Male gastierte Ex-Fußballprofi Thommy Reichenberger mit seinem Team zu einem Fußball-Feriencamp im Stadiongelände an der Münsterstraße. In der ersten Sommerferienwoche vom 27. – 29. Juni 2022 nahmen über 30 Mädchen und Jungen im Alter von 6 – 14 Jahren am diesjährigen Fußballcamp teil. „Trainieren wie die Profis“ – unter diesem Motto wurde das abwechslungsreiche und vom SCP vorbildlich organisierte Fußballcamp mit Unterstützung des L+T-Sporthauses für die Nachwuchskicker/innen von morgen durchgeführt worden. „Mein vorrangiges Ziel ist es, den Kindern die Freude am runden Leder zu vermitteln. Es geht nicht um sportliche Höchstleistungen – der Spaß, der respektvolle Umgang und das faire Spiel ist viel wichtiger, als acht Tore hintereinander zu schießen“, sprühte es aus dem bestens gelaunten Reichenberger heraus.  Zusammen mit seinem Co-Trainer Kevin Stwolinski, (Mädchen-Auswahltrainer beim Fußballkreis Osnabrück), hatte er ein abwechslungsreiches Programm für zweieinhalb Tage zusammengestellt. „Jeder soll seinen Platz im Team finden, Spaß an der Bewegung und den Übungen haben und lächelnd und mit gestärkter Sozialkompetenz auf diese Übungszeit zurückblicken können“, beschrieb der quirlige Ex-Mittelstürmer das Ziel des Feriencamps. Perfekt ausgestattet mit schicken namentlich vorbereiteten Trikots ging es für die stolzen Kids dann endlich auf das Grün. Neben Dribbeln, Schießen, koordinativen Übungen und Schnelligkeit standen immer wieder spaßige Spiele im Mittelpunkt. Besonderen Wert legt Reichenberger auf das Vermitteln von Sozialkompetenzen, Teamgeist, gegenseitiger Unterstützung und Wertschätzung füreinander. In den Trainingspausen war an allen Tagen die reichhaltige Trink- und Obstbar und besonders das leckere Mittagessen, gesponsert aus der Küche der LWL-Klinik Lengerich, eine willkommene Unterbrechung. Allerdings immer nur kurz, dann zog es die Kinder ganz fix wieder aufs Spielfeld. Beim Abschlussresümee hatte Reichenberger ein dickes Sonderlob für SC Preussen’s Jugendvorsitzende Kerstin Fangmeyer und ihrem Stellvertreter Marcel Bahlke parat: „Ihr habt hier mit eurem Team und den Eltern alles perfekt organisiert und an allen Tagen als „Mädchen für Alles“ vorbildlichen Einsatz gezeigt. Im Jugendbereich bei Preussen Lengerich entwickelt sich richtig was; das ist leider nicht überall so. Für dieses Engagement werdet ihr später mit Sicherheit noch belohnt“, war er voll des ehrlichen Lobes für den Verein. Beim großen Finale überreichte er allen Teilnehmern persönlich eine Ehrenurkunde und natürlich bekam jeder der wollte sein Selfie-Foto mit ihm. Für das nächste Jahr ist eine Wiederholungstermin bereits fest eingeplant.

Thomas Reichenberger war in seiner aktiven Spielzeit als Profi bei Bayer 04 Leverkusen, Eintracht Frankfurt und Energie Cottbus. Beim VfL Osnabrück etablierte er sich durch vorbildlichen Einsatz zum Führungsspieler und avancierte zum absoluten Publikumsliebling an der Bremer Brücke. Er wohnt in Hasbergen und betreibt dort eine Fußballschule.

Über 30 Kinder von Preussen Lengerich waren begeistert vom Ferien-Fußballcamp mit Ex-Profi Thomas „Thommy“ Reichenberger vom VFLOsnabrück.

Unter wachsamen Auge war besonders das Elfmeter-Schusstraining beliebt.

Voll des Lobes waren Thommy Reichenberger (hinten links) und sein Co-Trainer Kevin Stwolinski (3. v.l.) für Preussen’s Jugendvorstand Kerstin Fangmeyer (2.v.l.) und Marcel Bahlke (hinten rechts) mit einigen der stolzen Nachwuchskicker/innen für die perfekte Gesamtorganisation des Camps.

Airbadminton neu bei Preussen

Ab morgen Donnerstag den 30.06.22 werden wir jeden Donnerstag von 18.30 Uhr bis 20 Uhr Airbadminton anbieten. Stattfinden wird alles auf der TWE Wiese, wo wir bis zu 3 Felder aufbauen können. Dies bieten Platz für 18 Spieler, die in 3er Mannschaften oder auch einzeln spielen können. Interessierte können gerne unverbindlich vorbeischauen und den neuen Outdoorsport ausprobieren. Sollte das Wetter mal nicht mitspielen, müssen wir uns in der Halle mit Badminton spielen ablenken. Für beide Sportarten benötigt man nur einen Schläger und unterschiedliche Bälle. Diese werden von uns gestellt. Solange das Wetter mitspielt, werden wir den Outdoorsport weiter anbieten. 

Ansprechpartner ist Maik Wagner ( maik.wagner@preussen-lengerich.de )

Kommt gerne vorbei zum schnuppern, wir würden uns freuen.

 

Euer Preussen Lengerich

Kreismeister Preussen Lengerich startet beim Westfalen-Cup 2022

Nach dem Gewinn der Ü 50-Kreismeisterschaft startet Preussen Lengerich am 3. Juli 2022 beim Westfalen-Cup in Kaiserau.

Als Kreismeister haben sich die Ü50 Altherrenkicker des SC Preussen 06 Lengerich für die Teilnahme am Westfalen-Cup am 3. Juli 2022 in Kaiserau qualifiziert. Dort wird in vier Gruppen auf Kunstrasen gespielt. Die Spielzeit im KO-System beträgt jeweils 1 x 10 Minuten, was bedeutet, dass nicht lange taktiert werden kann, sondern es direkt in die Vollen geht. Nur die Gruppensieger qualifizieren sich für die Endrunde. Der Sieger der Westfalenmeisterschaft ist dann für die Westdeutsche Meisterschaft am 20. August in Duisburg-Wedau qualifiziert. In Kaiserau wartet ein starkes Teilnehmerfeld (u.a. Arminia Bielefeld, Westfalia Herne usw.) auf das Team von Trainer Henrik Haßelmann, der mit Co-Trainer Thomas Conrad und Betreuer Dietmar Schmidt seine Jungs in den letzten vier Wochen intensiv vorbereitet hat. „Natürlich wollen wir wieder was reißen, aber bei einem Turnier gibt es immer unvorhersehbare Überraschungen“, blickt Haßelmann sehr zuversichtlich nach vorn. Die Ü50er der Preussen bringen jedoch einiges an Turniererfahrung mit durch ihre stetigen Teilnahmen seit 2015 an den Endrunden zur Deutschen Meisterschaft in Berlin und Saarbrücken. Vierzehn Spieler pro Team können gemeldet werden. Die Preussen werden voraussichtlich u.a. mit folgenden Spielern antreten: Dirk Vietmeier, Ulli Börger, Dr. Elmar Langetepe, Klaus Hülsmann, Andreas Schüttpelz, Heiko Herrmann, Süleyman Yilmaz, Waldemar Schürbrock, fraglich ist noch Neu-Torhüter Oliver Köther.  

FußballCamp Thommy Reichenberger gastiert wieder bei Preußen!

Zum Wiederholten Mal ist das FußballCamp Thommy Reichenberger mit seinem Team wieder bei Preußen zu Gast.

Über 30 Jungen und Mädchen nahmen an dem diesjährigen Fußballcamp teil.

„Trainieren wie die Profis“ – unter diesem Motto wird das professionelle FußballCamp organisiert, für die NachwuchskickerInnen von morgen. „Ziel ist es, den Kindern die Freude am runden Leder zu vermitteln. Der Spaß steht dabei immer im Vordergrund“, so Reichenberger.

Und Spaß hat es den Kindern gemacht. Neben Dribbeln, Schießen und koordinativen Übungen standen immer wieder spaßige Spiele im Mittelpunkt. Und natürlich kam auch das Fußballspielen nicht zu kurz.

Für die Kinder ein einmaliges Erlebnis, zwei Trainingseinheiten am Tag mit einem gemeinsamen Mittagessen. Ein besonderer Dank geht hier auch an die LWL Klinik in Lengerich, die die TeilnehmerInnen mit tollen Mittagessen versorgte.

Insgesamt wieder ein großartiges Ergebnis für unseren Fußballnachwuchs.

Oldie-Fußballvergleich SC Preussen : SF Lotte endet 8 : 1

Souveräner Kantersieg um den „Ulli Saatkamp-Wanderpokal“ – 3. Halbzeit im Vereinsheim

Preussen’s Vorsitzende Elke Roggenland (Mitte) begrüßte vor dem Spiel die Oldiekicker der Sportfreunde Lotte (blaue Trikots) und Preussen Lengerich (rote Trikots) im Beisein von Pokalstifter Hans-Ulrich Saatkamp (Mitte rechts), Schiedsrichter Horst Petersson und SFL-Spielführer Rudi Winkler (Mitte links)

„Der Pott bleibt in Lengerich, und das hochverdient“ lobte Pokalstifter Hans-Ulrich Saatkamp die souveräne spielerische Leistung der Oldiekicker von Preussen Lengerich bei der Siegerehrung im Vereinsheim. Mit einem 8:1 Kantersieg dominierten sie letztlich den freundschaftlichen Fußballvergleich über zweimal 30. Minuten gegen die Sportfreunde Lotte. Nach dem schnellen 1:0 in der 5. Spielminute hielten die Lotteraner lange tapfer dagegen und hatten gute Torchancen. Kurz vor der Halbzeit fiel das 2:0 mit dem es auch in die Pause ging. In Durchgang zwei profitierten die Preussen von ihrem großen Kader, während sich bei den Lotteranern der Kräfteverschleiß bei sommerlichen Temperaturen und ein verletzungsbedingter Spielerausfall deutlich bemerkbar machten. Nach dem 3:0 war dann der Bann gebrochen und es entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor, wobei die Sportfreunde eine Konterchance zum 1:5 nutzen konnten. Am Ende stand ein deutlicher 8:1 Heimsieg auf dem Zettel von Schiedsrichter Horst Petersson. Torschützen für Preussen Lengerich waren: Dieter Schneider (2), Abdulkarim Taha Alkriz (2), Uwe Feldmeyer, Dr. Mathias Wankmüller, Ahmad al Mahmoud und Fawaz Alo. Den Ehrentreffer für SF Lotte erzielte Leihspieler Jürgen Dittmann. Nach dem Spiel fand die 3. Halbzeit“ in geselligen Rahmen bei Speis und Trank mit der Pokalübergabe an SCP-Spielführer Volker Glindmeyer statt. Lottes Oldiechef Rudi Winkler bedankte sich für die vorbildliche Gastfreundschaft und lobte besonders die harmonische langjährige Freundschaft beider Altherrenteams.  Zum Ausklang klampfte Preussen’s Organisator und Bänkelsänger Udo Pfau mit seiner Gitarre launige Texte zur Melodie von „Don’t worry, be happy“. Der nächste Vergleich findet eventuell bereits im Herbst in Lotte, spätestens jedoch im Winter in der Halle statt.