Allgemein

Morgen startet große Sammelbildaktion

Gaben mit der Präsentation des Albums den Startschuss zur großen Sammelbildaktion des SC Preußen: Edeka-Geschäftsführer Friedhelm Rotthowe (re.) und Preußens Marketingchef Günter Tierp.

„Tausche Fleige gegen Höwing“

In Lengerich bricht das Sammelfieber aus. In Zusammenarbeit mit dem neuen Edeka-Markt Rotthowe startet am 25. Mai eine große Sammelbildaktion, bei der die Portraits von rund 400 aktiven Preußen-Mitgliedern in einem hochwertigen Album zusammengetragen werden können.

„Es war alles so toll durchgeplant – doch dann kam Corona“, sagt Günter Tierp , Marketingvorstand beim SC Preußen Lengerich, während des Pressetermins zur offiziellen Vorstellung der großen Sammelbildaktion, die in Zusammenarbeit mit dem neuen Lengericher Edeka-Markt Rotthowe als Werbepartner bereits Ende 2019 vorbereitet wurde.

„Wir waren vom Konzept sofort überzeugt“, betont Preußens Jugendvorsitzende Elke Roggenland nicht ohne Stolz. Sie hatte federführend mit Tierp die gesamte Planung und Durchführung organisiert. Und im Jahr der Fußball-Euro 2020 hätte parallel alles bestens gepasst.

Bereits im Januar und Februar, also noch vor dem Ausbruch der Pandemie, hatten die Preußen in Zusammenarbeit mit einer niederländischen Agentur und Profi-Fotograf Ralf Heyer über 400 Einzel- und Hintergrundfotos von Spielerinnen und Spielern, den Vereinsorganen bis hin zu Luftbildaufnahmen im Kasten. „Mit dieser Sammelbildaktion wollen wir als neuer Edeka-Markt auch unsere Ortsverbundenheit mit Lengerich deutlich zum Ausdruck bringen“, betont Edeka-Geschäftsführer Friedhelm Rott­howe.

Die organisatorische Zusammenarbeit mit dem Verein im Vorfeld klappte perfekt. Eigentlich sollte zu Ostern schon alles an den Start gehen. Durch die angeordneten Schutzmaßnahmen war das allerdings nicht möglich. „Nun aber, gut einen Monat später und passend zu Pfingsten, werden wir loslegen“, sagt Rotthowe.

Die Aktion läuft vom 25. Mai bis zum 25. Juli. Im Edeka-Markt Rotthowe ist ab sofort das Hochglanz-Sammelalbum mit vielen Vereinsinformationen und allen Teams gegen eine Schutzgebühr von 2,50 Euro erhältlich. Während des Aktionszeitraumes erhalten die Kunden für jeden Einkauf ab zehn Euro die Sammelbildpäckchen mit je fünf Bildchen. „Unsere Jugendlichen sind schon total heiß auf die Aktion. Und Zeit zum Sammeln haben sie ja jetzt auch genug, da immer noch kein Teamtraining stattfinden kann“, freut sich Roggenland auf den Start.

„Das wird einen wahren Sammel-Hype auf Ortsebene geben“, ergänzt SCP-Vorstand Klaus Westhoff. „Dann tauschen wir nicht „Reus gegen Neuer, sondern Fleige gegen Höwing“. Und so richtig wertvoll wird ein volles Album erst in einigen Jahren, wenn man es mit einem „…weißt Du noch 2020?“ oder „…wie sahen wir denn damals aus?“ wieder hervorholt und in Erinnerungen schwelgen kann.

„Solch eine Aktion kann man frühestens in zehn Jahren mal wieder machen, insofern sollte jetzt das Sammelfieber voll ausbrechen“, resümiert Tierp anspornend. Für den Verein stellt die Aktion eine außergewöhnliche Identifikationsmöglichkeit dar, die gewiss noch in späteren Jahren als tolle Erinnerung geschätzt werden wird.

( Text und Fotos: Heiner Gerull / Westfälische Nachrichten )