E Jugend

Kitzmann-Cup: Rückblick auf die Endrunde

Am späten Sonntag Nachmittag, nahm der Kapitän der TSC Eintracht Dortmund den Siegerpokal des Kitzmann-Cup von Elke Roggenland entgegen

Heute werfen wir noch einmal einen Blick zurück auf unseren Kitzmann-Cup für U11 Mannschaften. Es fehlen noch die Endrunden Spiele und die Siegerehrung und diese sollen natürlich nicht fehlen, bei unserem Rückblick. 

Im ersten Halbfinale, setzte sich Eintracht Dortmund gegen den SC Verl durch

Nach den vielen Partien der Vor- und Zwischenrunde, ging es am Sonntag und späten Nachmittag mit der Endrunde bzw. den beiden Halbfinalspielen weiter. In der ersten Begegnung, setzte sich in einem gutklassigen und spannenden Spiel, der TSC Eintracht Dortmund am Ende verdient mit 2:0 durch und löste somit als erstes Team das Ticket für das Endspiel. Enttäuscht, waren natürlich die Jungs vom SC Verl, die damit das Spiel um Platz drei bestreiten sollten.

Großer Jubel beim 1.FC Gievenbeck nach dem Halbfinal Erfolg gegen Rot Weiß Oberhausen

Im zweiten Halbfinale, ging es dann sogar noch spannender und intensiver zu. Groß war der Jubel beim 1.FC Gievenbeck, als man schließlich den großen Mitfavoriten und Traditionsclub Rot Weiß Oberhausen mit 3:2 besiegen konnte. Dabei wäre der 1.FCG ja noch fast in der Vorrunde ausgeschieden. Nun stand das Team überraschend im Finale, während Oberhausen im kleinen Finale anzutreten hatte.

Im Finale, setzte sich Eintracht Dortmund schließlich deutlich mit 5:0 gegen Gievenbeck durch

Im kleinen Finale, setzte sich schließlich der SC Verl mit 2:0 gegen Rot Weiß Oberhausen durch, ehe es dann zum großen Finale zwischen dem TSC Eintracht Dortmund und 1.FC Gievenbeck kam. Dieses Spiel, wurde dann aber doch eine sehr deutliche Angelegenheit der Dortmunder, die am Ende auch in der Höhe völlig verdient mit 5:0 gewannen. Entsprechend groß war der Jubel nach der Schlusssirene auf und neben dem Parkett und auf der Tribüne bei den mitgereisten Fans.

Das Gesicht hinter dem Kitzmann-Cup: Cheforganisator Christian Bräuer

Bei der anschließenden Siegerehrung, dankte Chef Organisator Christian Bräuer allen Helfern, die in den verschiedensten Funktionen zum Erfolg des Kitzmann-Cup beigetragen hatten und gratulierte den erfolgreichen Teams. Dabei brachte er die Hoffnung zum Ausdruck, dass man möglichst viele Clubs bei der siebten Auflage im Januar 2021 Wiedersehen würde.

( Fotos: Nico Paetzel / fupanet )