Juniorenteams

Jugend Kreispokal: C-Mädchen weiter, D1 und D-Mädchen ausgeschieden

Denkbar knapp mit 0:1, verloren unsere D1-Junioren gestern Abend in Lotte und schieden so aus dem Kreis Pokal aus

Auch gestern, waren noch drei weitere Jugend Mannschaften unseres Vereins im Kreis Pokal im Einsatz. Dabei erreichten unsere C-Mädchen als viertes Preußen Team das Halbfinale, während unsere D1-Junioren und die D-Mädchen hingegen leider ausgeschieden sind. Dabei ging es für unsere D-Mädchen sogar schon um den Einzug in das Finale.

Sie haben es geschafft! Unsere C-Mädchen sind, nach den A- und C1-Junioren und den B-Mädchen, das vierte Jugend Team unseres Clubs, welches das Halbfinale im Kreis Pokal erreicht hat. Dabei setzte sich das Team um Cheftrainer Michael Exner gestern Abend verdient mit 4:1 (2:0) bei der JSG Hörstel/Dreierwalde durch. Damit treffen unsere C-Mädels nun am 25.September vor heimischer Kulisse auf den Liga Konkurrenten SC Falke Saerbeck.

Leider nicht mehr im Wettbewerb vertreten, sind unsere D1-Junioren um Cheftrainer Pascal Heemann und Co-Trainer Ronny Schiemanz. Trotz einer guten Leistung beim A-Ligisten Sportfreunde Lotte, unterlag man am Ende denkbar knapp am „Lotter Kreuz“ mit 0:1. Ohne ein krankes Trio, musste unsere Mannschaft in Lotte antreten und erwischte zunächst den besseren Start. Quasi mit der ersten Offensiv Aktion, kamen die Gastgeber in der 8.Minute zur 1:0 Führung, als ein Angriff über die linke Seite mit einem sehenswerten Schuss in die linke, untere Ecke vollendet wurde. In der Folgezeit, waren die Sportfreunde nun tonangebend und verzogen in der 22.Minute aus guter Position. Nach dem Wechsel, nahm dann aber unsere Mannschaft das Spiel mehr und mehr wieder in die Hand. In der 41.Minute parierte der Heim Keeper einen Flachschuss von Boran Orhaner glänzend. Acht Minuten vor dem Ende, tauchte Linus Cversic frei vor dem Lotter Tor auf und brachte auch den Nachschuss nicht am Lotter Keeper vorbei ins Tor. In den Schlussminuten, warf unser Team alles nach vorn. Zahlreiche Freistöße und Ecken, segelten nun in den Strafraum der Gastgeber, fanden aber nicht den Weg über die Linie. Auf der anderen Seite, hatte Lotte per Konter noch eine Großchance. Die Enttäuschung nach dem Schlusspfiff war groß. „Nun gilt die volle Konzentration der Bezirksliga“, so die Trainer nach dem Spiel.

Für unsere D-Mädchen, ging es gestern im Spiel gegen den SV Teuto Riesenbeck sogar schon um den Einzug in das Finale. Dabei, stand Cheftrainer Michael Exner gestern vor heimischer Kulisse nur ein kleiner Kader zur Verfügung, der aber alles gab. In einem interessanten und intensiven Spiel, gelang den Gästen vor der Pause der 0:1 Führungstreffer. Nach dem Wechsel, versuchten unsere Mädels alles um zum Ausgleich und in ein Strafstoßschießen zu kommen. Doch es sollte gestern einfach nicht sein und so schieden unsere D-Mädels denkbar knapp mit 0:1 (0:1) und so kurz vor dem Ziel aus dem Kreispokal Wettbewerb aus. Nun wollen die Mädchen alles in die Liga investieren.