1. Mannschaft

I.Herren geben Derby Erfolg leichtfertig aus der Hand

Kurz vor dem Ende, setzt Dominic Dohe einen Kopfball auf die Latte des Tores von SW Lienen beim 3:3 Remis

Die Partie unserer ersten Mannschaft heute bei SW Lienen, hatte das Prädikat Derby wirklich verdient und bot den zahlreichen Zuschauern alles, was eine solches Spiel ausmacht. Und auch, wenn es zur Pause nicht danach aussah, so gab unsere Mannschaft am Ende einen fast sicher geglaubten Sieg noch aus der Hand.

Nach einer Gedenkminute zu Ehren Robert Enkes, ging es pünktlich los und die Gastgeber legten dabei los, wie die Feuerwehr. Bereits in der 5.Spielminute, verlor unser Team den Ball im Aufbau. Lienen schaltete blitzschnell um und schossen aus rund fünfundzwanzig Metern zur schnellen 1:0 Führung ein. Und die Gastgeber setzten nach. Nur fünf Minuten später, parierte Tim Kipp einen Schuss aus dem Rückraum glänzend, während unsere Elf weiter nicht in die Partie kam. Vieles blieb nur Stückwerk, zahlreiche Fehlpässe prägten den Spielaufbau unseres Teams, was unseren Trainer Pascal Heemann am Spielfeldrand zunehmend auf die Palme brachte. Erst in der 17.Minute, tauchte unser Team erstmals vor dem Tor der Gastgeber auf, als Dominic Dohe einen Kopfball rechts vorbei setzte. Sechs Minuten später, dann wieder die Gastgeber die mit einem Schuss erneut an Tim Kipp scheiterten. In der 26.Spielminute, kam es dann leider noch dicker für unser Team, als eine Flanke Lienens von der rechten Seite mustergültig auf dem Kopf ihres Torjägers landete und dieser zum 2:0 vollendete. Aber auch danach, war unsere Mannschaft nicht in der Lage zu reagieren. Erstaunlich nach den Auftritten der letzten Wochen. Erst in der 38.Minute wieder eine Möglichkeit, doch der Freistoß Ole Schürbrocks, war eine leichte Beute für den Keeper der Hausherren. Kurz vor der Pause wurden dann zwei weitere Treffer nicht anerkannt. Zunächst traf Lansana Kaba zum vermeintlichen Anschlusstreffer, dann wurde ein Tor der Hausherren zurück gepfiffen. In der Nachspielzeit, musste dann noch einmal Tim Kipp bei einem Flachschuss Kopf und Kragen riskieren, um einen höheren Rückstand zu verhindern.

Zu Beginn der zweite Halbzeit, musste unser Team wechseln. Angeschlagen, musste Martin Fleige durch Mahmut Calis ersetzt werden. Und plötzlich war unsere Mannschaft da. In der 48.Minute, scheiterte Lansana Kaba nach einer Flanke von Timo Zimmermann noch knapp, ehe er drei Minuten später zur Stelle war. Nach einer Hereingabe, bekamen die Hausherren den Ball nicht weg und Lansana Kaba netzte mit einem sehenswerten Fallrückzieher zum 2:1 ein. Und unsere Elf setzte nun nach. In der 57.Minute, wurde Mahmut Calis auf links angespielt, zog nach innen und schoss anschließend unten rechts zum 2:2 Ausgleich ein. Nur sechs Minuten später, dann sogar die Führung. Nach einem Freistoß von Timo Zimmermann, landete der Ball abgefälscht bei Lansana Kaba der mit seinem fünften Saisontreffer unten links zum 2:3 einschoss. In der Schlussviertelstunde, wurde es dann zunehmend hektisch. Viele kleine Fouls, prägten nun das Bild. Glück für unser Team in der 77.Minute, als eine Direktabnahme nach Konter links vorbei ging. In der 81.Minute, setzte Timo Zimmermann erneut Lansana Kaba in Szene, der knapp rechts vorbei zielte. Drei Minuten später, setzten die Gastgeber dann einen Fallrückzieher nur knapp neben unser Tor, eher eine Minute später ein Kopfball von Dominic Dohe auf der Latte des Tores von Lienens landete. In der 89.Minute dann die große Chance zur Entscheidung für unser Team. Timo Zimmermann setzte sich glänzend über rechts durch und legte quer auf Mahmut Calis, der aus kurzer Distanz über das leere Tor schoss. Und so kam es, wie es kommen musste. In der Nachspielzeit, setzten die Gastgeber noch einen Konter über links, der durch die Zentrale zum 3:3 Ausgleich vollendet wurde. Sehr bitter, hatte man die Entscheidung doch zweimal auf dem Fuß. Doch wenn man beide Halbzeiten zusammen fasst, dann muss man zugeben, dass dieses Remis in Ordnung geht. In der Tabelle der Kreisliga A, büßte unser Team den zweiten Tabellenplatz ein und liegt nun mit 29 Punkten und 35:24 Toren auf Platz drei.

Die Aufstellung von heute: Kipp – Dohe, Schürbrock, Höwing, Brune (63.Schott) – Becker, Zimmermann, Westhoff, Markaj (77.Schroth) – Fleige (46.Calis), Kaba

Die Tore: 1-0 5. / 2-0 26. / 2-1 Kaba 51. / 2-2 Calis 57. / 2-3 Kaba 63. / 3-3 90.+1

Der nächste Gegner: Sonntag, 17.November um 14.30 Uhr gegen SV Ibbenbüren II (H)