1. Mannschaft

Erste Mannschaft mit Remis im schwachen Derby

Timo Zimmermann gestern im Spielaufbau im Derby gegen den VfL Ladbergen 2:2 (1:1)

Das gestrige Derby gegen den VfL Ladbergen, hat sportlich nicht das gehalten, was sich viele im Vorfeld erhofft und auch versprochen hatten. Zum einen, verpasste unser Team gestern den Befreiungsschlag, zum anderen blieben beide Mannschaften gestern spielerisch vieles schuldig, um den knapp 300 Zuschauern eine gute Partie zu bieten und zu zeigen wohin der Weg in den nächsten Wochen gehen soll.

Unsere Elf kam recht gut in die gestrige Partie, hatte mehr Spielanteile und nistete sich zunehmend in der Spielhälfte des VfL fest, der offensichtlich auf schnelles Umschalten und Konter setzten sollte. Es dauerte jedoch bis zur 18.Spielminute, ehe unsere Elf die große Chance zur Führung hatte. Eine Hereingabe von der rechten Seite, landete zunächst bei Martin Fleige dessen Schuss geblockt wurde, dann bei Timo Zimmermann. Dessen erster Versuch wurde ebenfalls geblockt und den zweiten, setzte er an die Latte. Fünf Minuten später dann die kalte Dusche. Aus dem Nichts, gingen die Gäste dort in Führung. Nach einer Ecke von der rechten Seite, landete der Ball am langen Pfosten bei Ladbergens Fabian Büker, der ungehindert zum 0:1 einköpfen konnte. Zu allem Überfluss, musste dann auch noch Meinhardt Rentrup zwei Minuten später verletzt ausgewechselt werden. Nach dem sich unsere Jungs dann einmal kurz geschüttelt hatten, gelang ihnen in der 32.Spielminute der schnelle Ausgleich. Jonathan Westhoff platzierte eine Flanke von der rechten Seite genau auf den Kopf von Martin Fleige und es hieß 1:1. In der 37.Minute, hatten die Gäste dann noch einmal Glück, als ihr Schlussmann einen Freistoß von Bewar Deger noch soeben um den linken Pfosten lenken konnte.

Martin Fleige traf gestern mit seinem 5.Saisontreffer zum zwischenzeitlichen 1:1 Ausgleich

Nach dem Wechsel, war es erneut unsere Mannschaft die eine schnelle Chance zur Führung hatte. Eine Hereingabe von Bewar Deger in der 48.Minute, kam für Jonathan Westhoff so überraschend, das er den Ball ungehindert über das leere Tor setzte. Was dann folgte war viel Kampf und Krampf. Viele Fehlpässe auf beiden Seiten, Fouls und spielerische Unzulänglichkeiten prägten das Geschehen. Interessant wurde es dann nur noch in der Schlussphase. So zum einen in der 88.Spielminute, als Jonathan Westhoff auf dem linken Flügel klar gefoult wurde. Doch der Pfiff des Schiedsrichters blieb aus und während unsere Elf lamentierte, nahm Fabian Büker den Ball im Sprint mit und hämmerten diesen zum vermeintlichen Siegtreffer und 1:2 in die Maschen. Und während im Gästeblock schon gefeiert wurde, kam es in der vierten Minute der Nachspielzeit doch noch zu Ausgleich. Nach einem Freistoß von der rechten Seite, riss Ladbergens Fabian Büker die Hand nach oben und verhinderte so das Anspiel auf Sascha Höwing. Klare Folge: Strafstoß. Und diesen verwandelte unser Abwehrchef Ole Schürbrock sicher zum 2:2 Ausgleich und Endstand. Nicht Fisch und nicht Fleisch dieser Punkt für unsere Mannschaft, die damit erst einmal im Mittelfeld der Kreisliga A festhängt. Mit 11 Punkten und 17:9 Toren aus sieben Spielen, rangiert man unverändert auf Platz 8.

Die Aufstellung von gestern: Kipp – Haverkamp, Schürbrock, Höwing, Barkmann (72.Akbas) – Zimmermann, Westhoff, Becker, Rentrup (25.Rentrup) – Micke (63.Novakowski), Fleige

Die Tore: 0-1 23. / 1-1 Fleige 32. / 1-2 88. / 2-2 Schürbrock (HE) 90.+4

Der nächste Gegner: Sonntag, 25.Oktober gegen Grün Weiß Steinbeck (A)