Damen

Damen wachen gegen Laggenbeck zu spät auf

Friederike Haverkamp und unsere Damen Elf, unterlag heute Cheruskia Laggenbeck mit 2:4 (0:4)

Mit einer 2:4 (0:4) Heimniederlage gegen Cheruskia Laggenbeck, endete für unsere Damen Mannschaft heute der 13.Spieltag in der Damen Kreisliga. Dabei verschlief unsere Mannschaft die erste Halbzeit völlig und kam erst in der zweiten Halbzeit auf. Leider zu spät…

Unser Team um Cheftrainer Sven Hage und Co-Trainerin Jessica Kampe, hatte sich im Vorfeld der Partie einiges vorgenommen. Man wollte endlich den Bock umstoßen und vor heimischer Kulisse endlich wieder punkten. Doch in der ersten Halbzeit, ging bei unserem Team nicht viel zusammen. Die Gäste aus Laggenbeck, waren unseren Mädels in allen Belangen überlegen. Besonders die Offensiv Abteilung der Cheruskia, bereitete unserer Elf große Probleme. Und so gingen die Gäste auch in der 17.Spielminute nach einem schnellen Spielzug mit 0:1 in Führung. Nur sechs Minuten später, erhöhte die gleiche Angreiferin nach einem gewonnenen Laufduell aus kurzer Distanz auf 0:2. Man spürte nun deutlich die Unsicherheit unserer Mannschaft. Die breite Brust und das Selbstvertrauen vom Beginn der Saison ist aktuell völlig verschwunden. In der 30.Spielminute, dann das 0:3. Nach einer Ecke von der linken Seite, kam Laggenbeck aus dem Gewühl zum Abschluss und unglücklich abgefälscht von unserer Defensive, landete der Ball unhaltbar für unsere Torhüterin Maria Castorina im Netz. Doch damit war leider noch nicht Schluss, denn in der 37.Minute, erhöhte Laggenbecks Angreiferin mit ihrem dritten Treffer sogar noch auf 0:4.

Nach dem Seitenwechsel, präsentierte sich unsere Mannschaft deutlich anders. In Sachen Engagement, Laufbereitschaft und Zweikampfverhalten, war unser Team nun viel präsenter und setzte nun auch Akzente in der Offensive. Dies hatte in der 56.Spielminute auch Erfolg, als Joy Brinkmeier aus kurzer Distanz zum 1:4 verkürzen konnte. In der 61.Minute, wurde dann Arabella Neumann mit einem Steilpass geschickt, doch im letzten Moment konnte die Torfrau der Gäste per Pressschlag den zweiten Treffer unseres Teams verhindern. In der 76.Spielminute, war es dann aber doch soweit, als Arabella Neumann an der Strafraumgrenze angespielt wurde und über Laggenbecks Torfrau hinweg, mit ihrem zehnten Saisontreffer, zum 2:4 einnetzten konnte. Die Partie schien jetzt noch einmal zu kippen, doch in der Schlussphase waren die Gäste wieder aktiver. In der 82.Minute hatte unser Team bei einem Lattenschuss noch einmal Glück, ehe dann kurz darauf der Abpfiff erfolgte. Auch wenn heute wieder keine Punkte heraus sprangen, so sollte unsere Mannschaft sich der Leistung der zweiten Halbzeit besinnen und darauf aufbauen. In der Tabelle der Kreisliga, rutschte unsere Mannschaft leider weiter ab. Mit 15 Punkten und nun 25:24 Toren, rangiert unser Team nun auf Platz elf.

Die Aufstellung von heute: Castorina – Feldmann, Haverkamp, Meyer, Neyer – Lienkamp, Hoffmann, Brinkmeier (60.Turan/76.Arifi), Frömberg (65.Kuck), Möller – Neumann (23.Hilgemann)

Die Tore: 0-1 17. / 0-2 23. / 0-3 30. / 0-4 37. / 1-4 Brinkmeier 56. / 2-4 Neumann 76.

Der nächste Gegner: Sonntag, 17.November um 12.30 Uhr gegen den BSV Brochterbeck II (A)