Kategorie: Alte Herren

Ü32 gewinnt Skoda Cup von Arminia Ibbenbüren

Unsere Ü32 Mannschaft, gewann am Samstag den Skoda Cup der DJK Arminia Ibbenbüren

Unsere Ü32 Mannschaft hat am letzten Samstag das Hallenturnier der DJK Arminia Ibbenbüren um den Skoda Cup in der Kreissporthalle gewonnen. Sechs Teams im Modus „Jeder gegen Jeden“, traten am Samstagabend gegeneinander an. Nach drei Siegen, zwei Remis und nur einem Gegentor, konnte schließlich Jens Gravenhoff nach seiner persönlichen, längeren Turnierpause den Wanderpokal entgegen nehmen.Weiterlesen

Alte Herren: Ü40 gewinnt Hallen-Supercup in Lechtingen / Ü50 holt 2.Platz

Unsere Ü40 Mannschaft, gewann am Wochenende den Hallen Supercup in Lechtingen im Finale gegen den VfL Osnabrück

Mit zwei tollen Resultaten, kehrten unsere Ü40 und Ü50 Alt Herren Mannschaften am Wochenende und zu Beginn der Hallenserie, von den Turnieren aus Lechtingen heim. Dabei war unsere Ü50 am Freitag erst im Finale zu stoppen. Einen Tag später, sicherte sich unsere Ü40 im Finale gegen die Traditionself des VfL Osnabrück den Supercup Titel!Weiterlesen

Preussen’s Ü 50 ohne Sieg, aber mit zwei Einzeltiteln „Meister der Herzen“ in Berlin

Spielführer Waldemar Schürbrock nahm aus der Hand vom DFB-Vizepräsidentin Hannelore Ratzeburg die Ehrenurkunde für den 6. Platz entgegen.

Berlin/Lengerich. Der dritte Anlauf zur Endrunde des DFB-Ü50-Cups auf dem Olympiagelände in Berlin  stand für die Altherren Ü 50 des SC Preussen  Lengerich als qualifizierter Westdeutscher Meister diesmal unter keinem guten Stern. Wer abergläubisch ist könnte meinen: „Im 113. Vereinsjahr an einem Freitag, dem 13. zur DM zu fahren kann ja kein Glück bringen. Ohne Sieg dafür jedoch mit zwei tollen Einzeltiteln traf der Preussentross am frühen Montagmorgen wieder in Lengerich ein. Von den Trainern aller Teams und der DFB-Turnierleitung wurden Andreas Dohe als bester Torwart und Dirk Vietmeier als bester Einzelspieler des Ü-50 Cups 2019 ausgezeichnet. Trotz der fünf, mit unglaublich viel Pech, verlorenen Spiele galt den Preussen-Kickern die höchste Anerkennung aller Teilnehmer für ihre fußballerische Leistung und gleichzeitig auch ehrliches Mitgefühl für den unglücklichen Turnierverlauf. „Ihr ward unser fußballerisch und technisch bester Gegner im gesamten Turnier“ brachte es FC Bayern-Kapitän Franz Becker nach Turnierende auf den Punkt. Vor allem die schicken, blauweiß ausgestatteten Damen der SCP-Puscheltruppe mit ihrer Choreo und der lautstarken Unterstützung setzten ein ums andere Mal emotionale Glanzpunkte im Stadionrund. Die Preussen spielten das Turnier mit Trauerflor zu Ehren ihres kurz zuvor verstorbenen Fußballkameraden Werner Kock. Weiterlesen