Kategorie: B 1 Jugend

B1-Jugend auf Augenhöhe mit Spitzenreiter

Wie ein Spiel oft ausgeht, wenn ein Team an der Tabellenspitze steht und das andere gegen den Abstieg spielt, konnte man am letzten Sonntag im Stadion „An der Münsterstraße“ wieder erleben, indem unsere B1-Jugend am letzten Spieltag der Hinrunde der Bezirksliga gegen den Tabellenführer Rot Weiß Ahlen auf Augenhöhe agierte, am Ende aber dennoch sehr unglücklich mit 2:3 verlor.

Die Vorzeichen der Partie, waren schon alles andere als positiv. Zum einen musste Cheftrainer Dominik Dohe erkrankt passen, zum anderen fielen mit Lennart Miethe, Linus Cversic und Lukas Karrenbrock drei Akteure krankheitsbedingt aus. Und auch der Langzeitverletzte Theo Mielemeier, stand weiterhin nicht zur Verfügung. Entsprechend dankbar, war man über die Unterstützung der C1-Jugend, die gleich drei Spieler zum Kader gegen den ehemaligen Zweitliga Nachwuchs, entsandte. Nicht wenige, vor allem die Gäste, rechneten mit einem klaren Spielausgang. Doch es kam ganz anders. Schon in der ersten Halbzeit, machte unser Team es den Gästen enorm schwer und entwickelte sich als unangenehmer Gastgeber. In der Defensive, war unsere U17 voll da und überzeugte im Zweikampfverhalten, Laufbereitschaft und Einsatz. Der Abwehrverbund um Kapitän Lasse Behling, ließ kaum Torchancen zu. Nur zweimal, dreimal wurde es eng. Doch um einen war unser Keeper Luca Schiemanz in der 17. Und 26.Minute sicher auf dem Posten, zum anderen verzog der Spitzenreiter (32.) deutlich. Auf der anderen Seite, setzte und Team in der Offensive immer wieder Nadelstiche. In der 21.Minute konnte Ahlens Defensive ein Solo von Kubilay Yilmaz im letzten Moment stoppen und in der 34.Minute, bekamen die Rot Weißen lange den Ball nicht geklärt, ehe Aaron Artmann deutlich verzog. Und so ging es schließlich mit einem 0:0 Pausenstand in die Kabine.

Zur zweiten Halbzeit reagierten die Gäste und brachten gleich zwei neue Angreifer und damit weiteren Schwung in die Partie, die nun richtig Fahrt aufnahmen sollte. Bereits in der 43.Spielminute, der erste Treffer. Nach einem unnötigen Ballverlust im Vorwärtsgang unseres Teams, schaltete Ahlen blitzschnell um. Nach eine flachen Hereingabe, netzte der neue Mittelstürmer flach zum 0:1 ein. Doch unsere Truppe, ließ sich nicht beirren und kämpfe und spielte sich zurück in die Partie. In der 49.Spielminute, bekam unsere Elf auf halb rechts und rund dreißig Meter vor dem Tor einen Freistoß zugesprochen. Lasse Behling nahm einfach mal Maß und der Ball wurde im länger und länger und schlug schließlich neben dem verdutzten Gästekeeper links neben dem Pfosten zum 1:1 Ausgleich ein. Beide Teams gaben nun alles und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. In der 52. und 55.Minute kamen die Gäste zentral zum Abschluss, aber unser Torhüter Luca Schiemanz war zur Stelle. In der 57.Minute, verzog auf der anderen Seite Luis Kahsmann aus aussichtsreicher Position. Zwei Minuten später, führte dass nun hohe Pressing der Gäste zum Erfolg. Gleich beide Angreifer setzten unseren Abwehrspieler unter Druck. Dieser, konnte noch ausspielen, der Mittelstürmer eroberte aber das Leder und schoss dann freistehend unten links zur erneuten 1:2 Führung ein. Aber auch jetzt, war die Entscheidung noch nicht gefallen, denn quasi im Gegenzug, führte der schönste Angriff des Spiels zum erneuten Ausgleich. Maximilian Tirp, trieb zunächst von hinten heraus an und Luis Kahsmann verlängerte sein Anspiel direkt weiter auf den rechten Flügel zu Yogi Khumprapai. Dessen flache Hereingabe, spitzelte Noah Kohnhorst am kurzen Pfosten an das lange Strafraumeck zu Kubilay Yilmaz, der noch einen Gegenspieler ins Leere laufen ließ und dann trocken mit seinem 5.Saisontreffer in den rechten Winkel zum 2:2 Ausgleich einschoss.

Auch in der Schlussphase, hielt unsere Truppe toll dagegen, auch wenn der Druck Ahlens immer mehr zunahm. Unsere Abwehr stand weiter hervorragend und das gesamte Team arbeitete ganz starke. Umso bitterer, dass der Schiedsrichter in der 75.Minute am Strafraum unseres Teams ein Foul erkannt haben wollte. Leider traf der Gästespieler den Ball nicht voll, sonst wäre er wohl über den Zaun geflogen. Stattdessen trudelte er unter die Mauer ins lange Eck zum 2:3. Bitter, sehr bitter und auch nicht wirklich verdient. Unsere Jungs gaben aber dennoch nicht auf und hatten in der 78.Minute erneut die große Chance zum Ausgleich, als Max Passmann sich über links durchsetzte und den Ball halbhoch an den langen Pfosten hineinbrachte, Noah Kohnhorst den Ball aber ganz knapp verpasste. So ging auch diese Partie, wie so manch andere knapp verloren und erneut wurde unser Team für eine tolle Partie nicht belohnt. Mit 3 Punkten und 11:30 Tore, rangiert unsere B1-Jugend nun nach der Hinrunde auf Rang elf. Der Rückstand zum Klassenerhalt, liegt bei vier Punkten und daher immer noch machbar.

 

Die Aufstellung: Schiemanz – Passmann, Behling, Lammers, Tirp – Pfeiffer (54.Kohnhorst), Abi, Kahsmann, Khumprapai, Yilmaz – Artmann (57.Cucibuga)

 

Die Tore: 0-1 43.  1-1 Behling 49.  1-2 59.  2-2 Yilmaz 60.  2-3 75.

B1-Jugend landet ersten Saisonsieg in Beckum

Endlich! Am 10.Spieltag der U17 Bezirksliga, hat unsere B1-Jugend um Cheftrainer Dominic Dohe, endlich die ersten Punkte der Saison einfahren können, an denen man schon in den letzten Wochen mehrfach geschnuppert hatte. Nach intensiven und kampfbetonten achtzig Minuten in der Beckumer „Römerkampfbahn“, war der Jubel und die Erleichterung bei der Mannschaft, Trainerteam und Fans deutlich spürbar.

Es war am Sonntagvormittag in Beckum ein typisches Spiel zweier Teams, die gegen den Abstieg spielen. Viele Zweikämpfe, viel Laufarbeit und Einsatz, prägten die Partie. Die Hausherren, erspielten sich zunächst größere Spielanteile, ohne die Abwehr um Kapitän Lasse Behling jedoch ernsthaft in Gefahr zu bringen. Auf der anderen Seite führte in der 9.Spielminute der erste, richtige Angriff unseres Teams gleich zur Führung. Nach einem langen Pass in die Spitze, tauchte Kubilay Yilmaz frei vor dem Keeper der Gastgeber auf und schoss flach und durch dessen Beine zur 0:1 Führung ein. Die Beckumer Mannschaft war sofort um eine Reaktion bemüht. In der 12.Minute landete ein Schuss von der Strafraumgrenze noch deutlich über dem Tor unserer Mannschaft, ehe unser Torhüter Luca Schiemanz in der 19.Minute einen Schuss aus dem Rückraum mit einer feinen Parade über das Tor lenkte. Auf der anderen Seite, landete ein Freistoß von Kubilay Yilmaz nur knapp über dem Tor der Gastgeber (24.). In der Folgezeit, prägten viele Zweikämpfe das Geschehen, ehe in der 36.Minute ein Kopfball von Luis Kahsmann nach einem Freistoß von Lasse Behling nur knapp rechts am Tor der Spielvereinigung vorbei strich, ehe die Hausherren kurz vor der Pause nach einer feinen Kombination, knapp links vorbei zielten.

Auch nach dem Seitenwechsel, änderte sich am Spielverlauf nur wenig. Die Gastgeber machten, das Spiel während unser Team auf schnelle Umschaltmomente lauerte. In der 49.Minute, hatte unser Team Glück, als ein Angreifer der Hausherren im Strafraum freistehend verzog. In der 56.Minute, setzte sich Max Passmann auf der linken Seite glänzend durch. Sein Schuss vom Strafraumeck, touchierte dabei die Oberkante der Latte. Die Gastgeber versuchten es immer wieder mit Schüssen aus der zweiten Reihe, doch unser Keeper Luca Schiemanz packte jeweils sicher zu und ab so auch keine Nachschuss Möglichkeiten preis. In der 64.Minute führte ein Konter über die linke Seite und Kubilay Yilmaz zu einer weiteren Chance unseres Teams. Im Strafraum legte er zurück auf Yogi Khumprapai, dessen Schuss noch soeben von einem Abwehrspieler der Gastgeber geblockt werden konnte. Auch die Schlussphase, blieb weiter spannend und die Preußen Anhänger fieberten ordentlich mit. Erlöst wurden sie schließlich in der 80.Spielminute, als ein Abwehrversuch der Hausherren zentral im Rückraum bei Raul Abi landete und dieser aus rund zwanzig Metern den Ball über den Keeper hinweg zum 0:2 sehenswert einschoss und für überschwänglichen Jubel seines Teams sorgte. In der Nachspielzeit, hatten die Gastgeber dann noch eine Topchance zum Anschlusstreffer, verzogen aber deutlich. Dann war Schluss und die ersten Saisonpunkte eingefahren. Somit hatte sich die weite Anreise nach Beckum voll und ganz gelohnt. Am nächsten Wochenende, steht nun das letzte Spiel der Vorrunde gegen den neuen Spitzenreiter und ehemaligen Zweitliga Nachwuchs von Rot Weiß Ahlen an.

 

B1-Jugend gibt Kreisderby nach der Pause aus der Hand

Am letzten Sonntag, stand für unsere B1-Jugend am 4.Spieltag der Bezirksliga das Kreisderby bei der Spielvereinigung Ibbenbüren an. Auch die ISV, war nicht optimal in die neue Spielzeit gestartet und so war es für beide Teams ein wichtiges Spiel. Auf Seiten der Preußen, fielen mit Theo Mielemeier und Jakob Pfeiffer weiterhin zwei wichtige Spieler aus. Die Hausherren, begannen stürmisch und drängten unser Team tief in die eigene Hälfte hinein. Bereits in der 10.Spielminute, gelang der ISV dann auch die 1:0 Führung. Nach einem Steilpass, kam der ISV Angreifer in stark abseitsverdächtiger Position vor unserem herauseilenden Keeper Luca Schiemanz an den Ball und schob flach zur Führung ein. Nach gut einer Viertelstunde, kam unsere Elf dann aber immer besser ins Spiel und konnte die Partie zusehens ausgeglichen gestalten. Nach dem ein Schuss von Cinar Cucibuga in der 19.Minute noch in den Armen des ISV Keepers landete und Kubilay Yilmaz in der 27.Minute noch links am Tor vorbeischoss, klappte es in der 35.Spielminute besser. Lasse Behling setzte einen direkten Freistoß an die Latte. Der Abpraller landete genau bei Jonah Lammers, der ungehindert zum 1:1 Ausgleich einschoss. Zu diesem Zeitpunkt ein verdientes Remis zur Pause.

Nach dem Seitenwechsel, geriet unsere Mannschaft dann aber wieder schnell unter Druck und nach einer feinen Kombination über die rechte Seite, köpfte die ISV in der 52.Minute zur erneuten 2:1 Führung ein. Unser Team, setzte aber immer wieder Nadelstiche. Bitte dann die 60.Spielminute, als Linus Cversic im Strafraum der ISV erfolgsversprechend zum Abschluss kam. Sein Versuch, landete jedoch genau im Gesicht unseres Kapitäns Lasse Behling, der anschließend stark blutend behandelt werden musste. Diese Überzahl, nutzte die ISV nun gnadenlos aus. In der 62.Minute, erhöhten die Hausherren mit einem sehenswerten Sonntagschuss aus rund 30 Metern in den linken Torwinkel auf 3:1. Nur fünf Minuten Später, traf die ISV aus kurzer Distanz dann noch zum 4:1. In der Schlussphase, traf die ISV noch zweimal den Pfosten und in der 74.Minute, klärte Luca Schiemanz mit einer feinen Parade. Auf der anderen Seite hatte in der 77.Minute Yogi Khumprapai noch den zweiten Preußen auf dem Fuß, legte im Eins gegen Eins aber den Ball nicht nur rechts am Keeper, leider auch am ISV Tor vorbei.

Noch ohne Punktgewinn und bei 1:8 Toren, bleibt unsere U17 nach dem 4.Spieltag der Bezirksliga auf Platz zehn der Tabelle. Am heutigen Dienstag, geht es im Kreispokal Viertelfinale beim SV Teuto Riesenbeck weiter, ehe man am Sonntag in der Liga die Warendorfer SU empfängt.

 

Die Tore: 1-0 10.  1-1 Lammers 35.  2-1 52.  3-1 62.  4-1 67.

 

Die Aufstellung von Sonntag: Schiemanz – Passmann (75.Karrenbrock), Behling (68.Kohnhorst), Lammers, Tierp – Abi, Kahsmann, Cucibuga, Yilmaz (71.Artmann), Khumprapai – Miethe (60.Cversic)

Bank: Pesch (ETW), Wiethölter

 

Der nächste Gegner: Sonntag, 18.09.22 um 11.00 Uhr gegen die Warendorfer Sportunion (H)

B1-Jugend setzt späten Knock Out

Unsere B1-Jugend, siegte am Samstag im Spitzenspiel gegen Westfalia Hopsten mit 3:2 (2:1)

Für positive Schlagzeilen, sorgte am Samstag Nachmittag unsere B1-Jugend durch einen 3:2 (2:1) Heimerfolg im Spitzenspiel gegen den direkten und ebenfalls noch ungeschlagenen Verfolger Westfalia Hopsten. Vor ansehnlicher Kulisse, wurde die Partie ihrer Bedeutung am Ende vollauf gerecht.Weiterlesen

B1-Jugend gewinnt Test in Wettringen

Am Samstag, gastierte unsere B1-Jugend zu einem Testspiel beim Bezirksligisten Vorwärts Wettringen und gewann diesen am verdient mit 5:2 (3:0). Dabei war unsere Elf besonders vor der Pause klar tonangebend. Obwohl beide Mannschaften auf einige Akteure verzichten mussten, war es für beide Seiten ein guter Test. Unsere Elf scheint damit gut gerüstet für das Spitzenspiel gegen Westfalia Hopsten, dass inzwischen auf den kommenden Samstag um 17.00 Uhr im Stadion „An der Münsterstraße“ vorverlegt wurde.