Kategorie: Allgemein

WN-Lokalsportreporter Uwe Wolter geht in den Ruhestand

Im Namen des SC Preussen überreicht Günter Tierp ein Dankespräsent an den langjährigen WN-Sportreporter Uwe Wolter (rechts) zum Eintritt in den Ruhestand.

„Ein ganz ruhiger, besonnener  Vertreter seiner Zunft“

Bereits seit über 30 Jahren berichtet Uwe Wolter (66) für die Westfälischen Nachrichten über die Ereignisse im Lokalsport des Tecklenburger Landes. Nun geht der in Ibbenbüren wohnhafte Sportjournalist mit dem Erreichen der  Altersgrenze zum 30. April 2021 in den Ruhestand. Als Zeichen der langjährigen  Verbundenheit überbrachte Günter Tierp im Namen des SC Preussen 1906 Lengerich dem Neu-Ruheständler an seinem letzten Arbeitstag in der Lokalsportredaktion ein Dankespräsent des Vereins.Weiterlesen

Marketing: Neues an der Werbebande

… auch nach der Fusion: Premium-Partnerschaft mit SC Preussen 1906

Die neu gestaltete Werbebande der Volksbank in der Stadion-Westkurve ist ein „echter Hingucker“ geworden. Vielen Dank für die langjährige Unterstützung unseres Fußballvereins.

Aus VR-Bank Kreis Steinfurt, der Volksbank Greven und der Vereinigten Volksbank Münster wurde im Jahr 2020 mit der Volksbank Münsterland Nord „DIE Bank unserer Region“ – Die Wurzeln gehen in der stolzen Historie zurück auf 1881. Als Regionaler Förderer – Auch in den Corona-Krisenjahren 2020/21 – ist die größte Volksbank im Münsterland ein Garant für die regionale Wertschöpfung und Unterstützung des Vereinslebens. Mit einem modernen Firmenlogo präsentiert sich das neu entstandene Institut optisch werbewirksam in ihrem Geschäftsgebiet.

Sascha Kötterheinrich
Leiter des Kompetenz Zentrums Lengerich

In Lengerich gehört die Volksbank-VR-Gruppe mit ihren Vorläuferinstituten seit Jahrzehnten zu den größten und verlässlichsten Förderern des örtlichen Vereinslebens.

Der SC Preussen bedankt sich auf das Herzlichste für die Fortführung der Premium-Partnerschaft und die langjährige treue Verbundenheit, auch nach der Fusion.

Mitgliederversammlung im 2. Halbjahr 2021 geplant

Vorstandssprecher Uwe Meyer

Die satzungsgemäß im 1. Quartal des neuen Jahres durchzuführende Präsenz-Mitgliederversammlung des SC Preussen 06 Lengerich e.V. kann aufgrund der Corona-Pandemie und der damit verbundenen behördlichen Anordnungen nicht durchgeführt werden. Wie bereits im Vorjahr, plant der Verein, die Versammlung auf einen Termin im 2. Halbjahr 2021 zu verschieben. Die Mitglieder werden dann termingerecht informiert.

Nichtsdestotrotz finden turnusgemäß die monatlichen Sitzungen des Gesamtvorstandes, inkl. Jugendvorstand und Stellvertreter unter Leitung von Vorstandssprecher Uwe Meyer per Zoom-Videokonferenz statt. Im Mittelpunkt stehen dabei der aktuelle Stillstand und die Fortführung des Trainings- und Spielbetriebes, sowie die Saisonplanungen aller Teams für 2021/22. Der Vorstand setzt bei seinen Mitgliedern auf ihre Vereinstreue und insbesondere darauf, dass der Lockdown nicht zu größeren Negativfolgen im Vereinsleben führt. „Es ist derzeit unglaublich schwer, das Vereinsleben intakt zu halten“, bittet Meyer um entsprechendes Verständnis und weist daraufhin, dass alle Informationen ständig aktualisiert auf der Vereinshomepage zu finden sind: www.preussen-lengerich.de