C 1 Jugend

C1-Junioren ziehen in nächste Pokalrunde ein

Theo Mielemeier und unsere C1-Junioren, siegten gestern in Dörenthe klar

Durch einen ungefährdeten 15:0 (6:0) Auswärtserfolg beim B-Ligisten JSG Brochterbeck/Dörenthe, haben unsere C1-Junioren um Trainer Dominic Dohe gestern Abend in Dörenthe das Viertelfinale im Kreispokal erreicht. Bei nasskaltem Wetter, hatte man schon kurz nach dem Seitenwechsel die Gegenwehr der JSG gebrochen und so fiel dieser Sieg am Ende sehr hoch aus.

Unsere U15, war gestern Abend von Beginn an Spiel bestimmend und drückte dabei früh auf eine schnelle Führung. Dies gelang! Der Doppelschlag in der 8. und 9.Spielminute, schossen Linus Wacker und Marlon Schröer ein schnelles 0:2 heraus. Auch in der Folgezeit, spielte sich die Partie fast ausnahmslos in der gegnerischen Hälfte ab. Dennoch, die JSG wehrte sich nach Kräften und so dauerte es bis zur 24.Spielminute, ehe ein Eigentor zum 0:3 führte. Kurz darauf, machten unsere Jungs binnen vier Minuten das halbe Dutzend zur Pause voll. Tzvertan Nikolov (26.) Marlon Schröer (28.) und Hasan Tasdelenoglu (30.), zeichneten sich hierfür verantwortlich.

Und auch nach dem Seitenwechsel, setzte unser Team trotz zahlreicher Wechsel nach. In der 37.Minute war es erneut Linus Wacker, der gegen seine alte Mannschaft traf, ehe sechs Minuten später Marius Menebröcker auf 0:8 erhöhte. Nach einem weiteren Eigentor eine Minute später, ließ unser Team im Anschluss einige Möglichkeiten aus, ehe es in der Schlussphase dann sehr deutlich wurde. In der 58. und 63.Minute, traf Luis Kahsmann per Doppelpack zum 0:11, zwei Minuten später, schlenzte Noel Dertenkötter den Ball sehenswert ins lange Eck. Drei Minuten vor dem Ende, war Djordje Savic zum 0:13  zur Stelle, ehe Raul Abi mit zwei schönen Distanzschüssen (68./69.Minute) für den 0:15 Endstand sorgte. Diese Partie, gilt es nun schnell abzuhaken, denn die neue Liga und auch die Partie im Viertelfinale des Kreispokals nächsten Mittwoch beim A-Ligisten Westfalia Hopsten ( 5:0 Sieger beim SV Dickenberg ), werden ganz andere Spiele werden.

Die Aufstellung von gestern: Pesch – Savic, Behling, Kohnhorst, Mielemeier – Nikolov, Menebröcker, Dertenkötter – Schröer, Wacker, Tasdelenoglu

eingewechselt wurden: Kahsmann, Abi, Meyer

Die Tore: 0-1 Wacker 8. / 0-2 Schröer 9. / 0-3 Eigentor 24. / 0-4 Nikolov 26. / 0-5 Schröer 28. / 0-6 Tasdelenoglu 30. / 0-7 Wacker 37. / 0-8 Menebröcker 43. / 0-9 Eigentor 44. / 0-10 Kahsmann 58. /  0-11 Kahsmann 63. / 0-12 Dertenkötter 65. / 0-13 Savic 67. / 0-14 Abi 68. / 0-15 Abi 69.