Autor: Samuel Hage

Preussen Ü50 auf Norderney

Fast 3 Jahre nach dem letzten Auftritt der Preussen Ü50 in Berlin, konnte
endlich die lang geplante Mannschaftsfahrt nach Norderney durchgeführt
werden. Mit fast kompletter Truppe reiste das Team von Coach Henrik
Hasselmann per Bahn auf die Nordseeinsel.
Wir haben es uns verdient, so das Motto des erfolgreichen Teams, dem vor
„Corona“ in 4 Jahren dreimal die Qualifikation für die deutsche Ü50
Meisterschaft gelang. Dabei waren Deutschlandweit jeweils fast 20.000
Senioren Teams am Start um die begehrten Tickets für die Endrunde der besten 6 zu erhalten. Gegner waren so große Namen wie Bayern München, Hertha BSC oder Union Berlin gegen die man jederzeit auf Augenhöhe zu bestehen wußte und mit einem dritten Rang 2018 die beste Platzierung erreichen konnte.
Zudem stellten die Preussen mit Elmar Langeteepe und Dirk Vietmeyer zweimal die besten Spieler des Turniers und darüberhinaus mit Andreas Dohe denbesten Torwart.
Herausragend fanden die Verantwortlichen des DFB auch jeweils den perfekten Auftritt des Fanclubs „Puscheltruppe“, der von den Spielerfrauen mit hohem Engagement inszeniert worden war! Lange wurde die Truppe auf der offiziellen DFB Homepage ganz vorne gewürdigt!
Der von Waldi Schürbrock schon lange vorbereitete Trip war perfekt geplant
und begeisterte alle Teilnehmer. Braungebrannt und leicht übermüdet kehrte
man am Sonntagabend nach Lengerich zurück. Fester Vorsatz dieser
teambildenden Maßnahme war auch, dass man in seinen sportlichen Ambitionen nicht nachlassen will, ohne dass die Geselligkeit zu Kurz kommt.
In diesem Jahr soll alles versucht werden, über die Kreis – und
Westfalenmeisterschaft erneut die Westdeutsche Meisterschaft in Duisburg mit der Ü50 zu erreichen. Teile der Mannschaft geben nach der jahrelangen Corona Pause inzwischen bereits in der Ü60 Gas und bilden dort auf Initiative von Roland Hennig eine Art Kreisauswahl, die maßgeblich von den Preussen und dem Tus Recke besetzt werden.
Auch hier ist der Ehrgeiz groß und das Ziel ebenfalls eine Qualifikation für
die westdeutsche Meisterschaft noch in 2022 zu erreichen.

Die ersten Spiele für die neuen Schiedsrichterinnen

Pippa Hülsmeier gab heute mit 15 Jahren ihr Debüt als Schiedsrichterin beim Testspiel der Arminia C1-Juniorinnen gegen die Kreisauswahl Münster.
Die Spielerin von Preußen Lengerich leitete ein faires Spiel und musste wenig eingreifen.
Eine ganz tolle Leistung und weiterhin viel Spaß bei dem so wichtigen Ehrenamt.

Link zum Beitrag:DJK Arminia Ibbenbüren e.V. (@djk_arminia_ibbenbueren) • Instagram-Fotos und -Videos
Text/Bild: DJK Arminia Ibbenbüren 

Newsletter vom SC Preussen Lengerich

Liebe Sportfreunde,

ab sofort haben wir einen eigenen Newsletter. Mit einem Abonnent bleibt ihr immer auf dem Laufendem rund um Preußen Lengerich!

Ihr bekommt eine Benachrichtigung, wenn neue Beiträge online sind, Veranstaltungen geplant sind, sowie wenn eine neue Ausgabe der Preußen News online ist!

Wenn euch auffällt, dass ihr keine Nachrichten mehr bekommen möchtet, könnt ihr selbstständig den Newsletter jederzeit deabonnieren!

Zur Anmeldung kommt ihr über den unteren Button oder über den oben im Menü angezeigten Button „NEWSLETTER“.

Mit Sportlichen grüßen
das Social-Media-Team vom SC Preußen Lengerich

Neue Vorsitzende begrüßt die Preussen-Oldies beim Saisonstart-Grillabend im Clubheim

Die Organisatoren Udo Pfau als Bänkelsänger und Oldiechef Erwin Knemöller begrüßten Preussen‘s neue Vorstandssprecherin Elke Roggenland auf das Herzlichste und gratulierten mit einem Prosecco-Präsent zum Amtsantritt.

 

Nach der Sommerzeitumstellung wollten die Preussen-Seniorensportler am 04.04.2022 ihre Aktivitäten an der frischen Luft wieder so richtig aufnehmen. Aber das windige und kalte Aprilwetter mit Dauerregen machte einen dicken Strich durch die Rechnung. Bereits nachmittags hatte die Oldie-Radelgruppe ihre geplante Montagstour abgeblasen und auch abends beim Fußballtraining auf dem Nebenplatz brachen die zehn Unentwegten ihr Training nach 30 Minuten ab. Umso besser verlief der geplante Grillabend mit über zwanzig Erschienenen, als der Duft von leckeren Bratkartoffeln, Spiegelei, Zwiebeln und Bratwurst, vorbereitet von Preussen’s Service-Udo Niemeier und Gerrit Haar, den Appetit anregte.

„Ich bin ja total überrascht wie Viele ihr seid. Das habe ich als Ex-Jugendvorsitzende vorher nie so richtig wahrgenommen“, freute sich Elke bei ihrer Begrüßungsansprache. „Genau das ist es doch, was uns als Sportverein ausmacht, wenn Alt und Jung zusammenhalten und sich gegenseitig unterstützen. Ich freu mich auf gute Zusammenarbeit“.

Vorsitzende Elke Roggenland appellierte an den Zusammenhalt

Stets dicht umlagert war natürlich die schicke Clubheim-Theke

Bänkelsänger Udo Pfau hatte extra einen Begrüßungstext parat

Service-Udo und Gerrit als perfekte Grillmeister in Action

(Text/Fotos: Günter Tierp)