Autor: Jan Büscher

Jahres-Fahrradtour 2021 der Preußen-Oldies

Am Samstag, 04. Sept. schwang sich Radelgruppe der Preußen-Oldies auf die Leezen. Vom Centralhof ging es unter Führung von „Leitwolf Reiner Matthews“ durch Hohner und Ringeler Gefilde zum schmucken Anwesen von Reiner und Margret Matthews am Rehorstweg. Bei traumhaften Spätsommerwetter schmeckten die stärkenden Bierchen vorzüglich und die Zeit verging wie im Fluge. Über Niedermarker und Intruper Wege erreichten die Radler passend zum Abendessen den Centralhof. Hier begrüßte Organisator Udo Pfau über 40 Preussen-Oldies mit ihren Partnern und bat zu Beginn um eine Gedenkminute für die verstorbenen Sportkameraden Fritz Brüseke und Preussen’s Ehrenvorsitzenden Heinrich Howe. Das sehr schmackhafte Abendbüfett von „Chefkoch Josef“ wurde aus der Teamkasse finanziert und danach rezitierte Oldie-Barde Udo Pfau humorvolle Heinz Erhard-Anekdoten unter dem Motto „…noch’n Gedicht“. Im geselligen Teil des Abends gab es bei allerbester Stimmung nach der langen Coronapause natürlich viel zu erzählen. Eine Fotostrecke findet man auf www.preussen-lengerich.de.

Die Jahresversammlung der SCPP-Oldies findet am Montag, 27. Sept. um 19.30 Uhr im Clubheim statt.  

Damen starten mit Doppelspieltag in die Saisonvorbereitung

Freitag Abend starten Preußens Damen in ihre Testspielserie zur Vorbereitung in die neue Saison. Gegnerinnen im heimischen Stadion waren die Damen der SG Bad Laer/Schwege aus der Kreisliga A Osnabrück. Für das neue Trainerteam Sven Hage und Michael Exner ging es vor allem erst einmal um eine Standortbestimmung, da das Team verjüngt und neu aufgestellt wurde. Von der ersten Minute merkte man der Mannschaft an, dass sie nach der langen Zeit wieder Lust auf Fußball hatten, und so wurden die Gegnerinnen in den ersten 20 Minuten in der eigenen Hälfte eingeschnürt. In dieser Phase fiel dann auch das 1:0 für unser Team. Marlene Neier wurde auf der Außenbahn freigespielt und passt den Ball auf die einlaufende Carina Utlaut, die aus 12 m den Ball im Tor unterbringen konnte. In der Folgezeit entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, mit einem leichten Chancenplus auf unserer Seite. In der 35 Minute kam Bad Laer/Schwege einmal gefährlich vor unser Tor. Durch ein Missverständnis in der Abwehrkette kam Bad Laer/Schwege in den Strafraum. Nach einem Durcheinander konnte aber mit vereinten Kräften die Chance vereitelt werden.

In der 40 Minute nahm sich Johanna Südfeld als Außenverteidigerin ein Herz, setzte sich bis zum gegnerischen Strafraum durch und schloss mit einem Torschuss in die linke Torecke unhaltbar ab. Mit 2:0 ging es dann in die Pause. Nach der Pause kam zunächst Bad Laer/Schwege besser ins Spiel und unser Team fand sich mehr und mehr in der Defensive wieder. Mit hohem Einsatz und etwas Glück wurde die Drangphase der Gegnerinnen überstanden. In der 60 Minute konnte unser Team durch das 3:0 wieder Ruhe ins Spiel bringen, Auf der Außenbahn wurde der Ball durch hohes Pressing gewonnen. Der Abschluss von Johanna Südfeld konnte noch abgeblockt werden. Unsere Kapitänin Arabella Neumann war aber hellwach und nutzte den Abpraller, um den Ball ins Netz zu schieben.

In der 80 Minute dann sogar noch das 4:0. Einen zu kurzen Pass der gegnerischen Torfrau konnte Maria Castorina erlaufen und steuerte dann unbedrängt auf das Tor zu. Diese Chance ließ sie sich nicht nehmen und erhöhte das Ergebnis. In der 88 Minute kam Bad Laer/Schwege noch zum Anschlusstreffer. Insgesamt gesehen ein verdienter Sieg unserer Mannschaft.

 

Sonntag Vormittag war das Team Gast beim SV Ems Westbevern. Hier konnte leider nicht an die gute Leistung vom Freitag angeknüpft werden. Man merkte der Mannschaft an, dass Kopf und Beine noch nicht wieder frisch waren. So kam es immer wieder zu leichten Fehlern im Spielaufbau, die die Westbevernerinnen immer wieder nutzen konnten. Auch kam unser Team mit der kick-and-rush-Spielweise über die komplette Spielzeit nicht zurecht, so dass wir im Mittelfeld keinen Zugriff auf das Spiel bekamen. Anfang der zweiten Hälfte hatten dann auch die Lengericherinnen kurz hintereinander ihre ersten Torchancen. Im Strafraum fehlte dann aber die letzte Konsequenz, das Ergebnis zu verbessern. Am Ende stand eine verdiente 4:0 Niederlage, die aber vom Ergebnis etwas zu hoch ausgefallen ist.

Preußen’s 1. Mannschaft begeistert von Golf-Trainingseinheit

In einer besonderen Trainingseinheit absolvierte ein Großteil der 1. Mannschaft am Samstag, 14.8.2021 auf Einladung des Golfclubs Tecklenburger Land auf der traumhaft gelegenen Anlage in Brochterbeck einen Golf-Schnupperkurs. Unter kompetenter Anleitung der erfahrenen Golf-Coaches Thomas Braumann, Tobias Nüßmeyer, Uli Goeke und Lui Otto ging es von der Griffhaltung über den korrekten Rückschwung bis zum richtigen Schwung um den Ball optimal zu treffen. Es wurden Übungen auf der „Driving-Range“ gemacht. Hier zeichnete sich schnell ab, dass die Fußballer mit den langen Ballschlägen schon sehr gut zurechtkommen. Beim Chippen, dem kurzen Spiel, war dann viel Gefühl für den Ballflug erforderlich, um nicht am Ziel vorbei zu schießen. Danach ging es aufs Putting Green, wo der Ball nur noch mit dem „Putter“ rollend auf dem Grün ins Loch gebracht werden musste. Abschließend war Gelegenheit schon ein paar Schläge auf den eigentlichen Spielbahnen zu tätigen. „Die Anforderungen an Koordination und Fitness werden im Allgemeinen doch deutlich unterschätzt“ zog SCP-Trainer Sascha Höwing im Namen des Teams ein dankbares Fazit der außergewöhnlichen Trainingseinheit. Nach dem Boxtraining beim BC Heros Lengerich war dies die zweite schöne Abwechslung in der Saisonvorbereitung der Preußen.

Der SC Preußen 06 Lengerich trauert um seinen Jugend- und Torwarttrainer

Eckhard Auffahrt

* 14.09.1967             # 27.07.2021

Mit tiefer Bestürzung erhielten wir die unfassbar traurige Nachricht, dass unser treuer Sportkamerad Eckhard Auffahrt völlig unerwartet und viel zu früh aus unserer Mitte gegangen ist.

Eckhard trat 2003 mit seinem Sohn Kilian dem Verein bei und war von Anfang als zuverlässiger und hoch motivierter Jugendtrainer tätig. Durch den Erwerb der Trainer C-Lizenz und der Torwarttrainer-Lizenz unterstrich er seine fachliche Qualifikation. Von den Minikickern bis zur A-Jugend hat er jede freie Minute dem Fußballnachwuchs des SC Preussen gewidmet und half überall aus, wo er gebraucht wurde. Fachlich war er stets auf dem neuesten Stand. Durch seine besondere Fähigkeit, jeden Einzelnen nach individuellen Fähigkeiten zu fördern und für den Fußball zu begeistern, genoss er hohes Ansehen bei Spielern und Eltern gleichermaßen. Als versierter Torwarttrainer gehörte er seit der Saison 2021/22 zusätzlich dem Teamkader der 1. Herrenmannschaft an.

Mit Eckhard verliert der SCP eine engagierte Persönlichkeit und einen vorbildlichen Sportkameraden, dem größter Dank für sein Engagement und seine Vereinstreue gebührt. Mit seiner Familie trauern wir um einen besonderen Menschen, der durch seine besonnene menschliche Art und große Hilfsbereitschaft eine große Lücke hinterlässt.

Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

SC Preußen 06 Lengerich  

Klaus Fleige                            Elke Roggenland                       Günter Tierp

(Vorstand)                               (Jugendvorstand)                        (Ältestenrat)