Aktuelles von Preussen Lengerich

Preußens Reserve schafft Derbysieg gegen Lienen

Das erste Heimspiel für Preußens Reserve ist gleich ein Derbyknaller. Lienens Zweite macht es den Preußen nicht leicht – muss sich aber mit 4:2 (1:1) geschlagen geben. Damit steht Lengerich nun an der Spitze der Tabelle der Kreisliga C 3.
18. August 2019 – Ein Derby ist immer etwas besonderes und auch heute spielen beide Mannschaften absolut auf Sieg. Gleichzeitig mahnt Trainerin Irena Geric vor dem Spiel, Preußen solle sich auf seine Stärken konzentrieren, statt sich zu messen.
Trotzdem kommt Lengerich nicht gut in die erste Halbzeit. Während Lienen von Anfang an mit Druck nach vorn schiebt, schafft es Lengerich nicht, die sich ergebenden Lücken zwischen den Ketten spielerisch zu nutzen. Stattdessen lassen sich die Preußen in viele kleine Zweikämpfe verstricken und zu Ungenauigkeiten und Fehlpässen zwingen. Diese Unkonzentriertheit sorgt dafür, dass Lienen in der 20. Minute fast frei vorm Tor steht und Patrick Rosenbusch als letzter Mann den Treffer nicht mehr verhindern kann. Die Lienener wiederum wusste mit ihren vielen Torchancen nicht gut umzugehen, sodass ein starker Cedric Sundermann in Preußens Tor sowie viele ungenaue Torschüsse eine höhere Führung verhindern können. Die Wende bringt dann Julius Averdiek. Kaum eine Minute nach seiner Einwechslung erzielt er in der 39. Spielminute den Ausgleich für Preußen.
Am Ende der ersten Halbzeit lässt sich sagen, dass die beiden Angriffe, die tatsächlich zu Ende gespielt wurden, auch zu Toren geführt haben. Beide Mannschaften waren etwa auf einer Höhe, auch wenn Lienen sich deutlich mehr Torchancen erspielen konnte.
In der zweiten Halbzeit präsentiert sich Lengerich dann besser. Mehr Ballbesitz und Ruhe im Passspiel lassen sie die Kontrolle über das Spiel gewinnen. Diese können sie aber erst in der 61. Minute in eine Führung umwandeln. Ein langer Pass von Elyesa Yilmaz auf den Flügel. Lienens Torhüter versucht, den Ball noch abzufangen, aber Lars Bögel ist schneller und spielt den Ball über den Keeper hinweg aufs Tor. Der mitgelaufene Mahmut Calis kann den Ball über die Linie schieben. Davon angestachelt, drückt Lienen noch einmal stark nach vorn. Doch Preußens Abwehr und Schlussmann Cedric Sundermann verteidigen gut, sodass Lienen erst in der 84. Minute den Anschluss schafft. Darauf hat Preußen aber auch direkt eine Antwort parat: In der 85. Minute bringt Julius Averdiek seine Mannschaft wieder in Führung. Und in der Nachspielzeit setzt Mahmut Calis dann noch einen drauf – 4:2. So nimmt ein rabiates Spiel mit 5 Gelben Karten (vier davon gegen Preußen) sein verdientes Ende.
Über die Leistung ihrer Mannschaft sagt Irena Geric im Anschluss: „Die erste Halbzeit war katastrophal. Ich habe die Jungs nicht wiedererkannt. Keine Ahnung, wer da auf dem Platz stand, aber das waren nicht die Jungs von uns. Das war einfach nur Enttäuschung pur. Aber wiederum zweite Halbzeit: Es war nicht 100-prozentig, aber ich sag mal, so 70 Prozent der Jungs ist wiedergekehrt. Die waren wieder auf dem Platz und Hut ab, dass sie sich wieder zurückgekämpft haben und dass wir dann auch, wie ich finde, eigentlich verdient 4:2 gewonnen haben.“
Am kommenden Sonntag, den 25. August 2019 geht es dann zum dritten Spiel der Saison auswärts zu Velpe Süd 2, wo Preußens Reserve sicherlich wieder einen Sieg anstreben wird.

D1-Junioren schlagen RW Ahlen und steigen auf


Sie haben es tatsächlich geschafft!! Unsere D1-Junioren gewannen gestern Nachmittag ihr letztes Spiel der Aufstiegsrunde gegen Rot Weiß Ahlen verdient mit 3:1 (2:0) und steigen damit, nach unserer C-Jugend, ebenfalls in die Bezirksliga auf. Ein toller Erfolg für unser Team, Jugendabteilung und Verein!
Die Kulisse für dieses Endspiel, war doch ein wenig enttäuschend! Nur rund 100 Zuschauer, fanden den Weg ins Stadion „An der Münsterstraße“. Unsere Jungs, hätten deutlich mehr verdient gehabt! Doch die, die da waren, sahen eine richtig gute Leistung unserer Mannschaft.
Die ersten Möglichkeiten im Spiel, hatten aber die Gäste. In der 7.Spielminute, strich ein Flachschuss Ahlens nur knapp an unserem Tor vorbei. Vier Minuten später, war unser Keeper Delon Pesch zur Stelle, als die Rot Weißen erneut frei zum Abschluss kamen. In der Folgezeit, diktierte aber unsere Mannschaft das Geschehen. Präsent im Zweikampf, mit viel Engagement im Spielaufbau und Fortan auch gefährlich. In der 14.Minute war es Linus Cversic, der aus kurzer Distanz nur den linken Pfosten traf. Vier Minuten später, wurde erneut Linus Cversic auf halb links steil geschickt. Doch diesmal setzte der den Ball halb hoch ins lange Eck zur wichtigen 1:0 Führung. Nur zwei Minuten später, landete ein Eckball von der rechten Seite bei Lasse Behling. Sein Kopfball, landete leicht abgefälscht zum 2:0 im Netz des Ahlener Gehäuses. Und auch in der Folgezeit, blieb unsere Mannschaft am Drücker. In der 32.Minute, hatte unsere Elf Pech, als ein fulminanter Schuss von Raul Abi an die Latte des Gästetores knallte. Auch nach dem Seitenwechsel, hatte unsere Mannschaft die Partie weiter gut im Griff. In der Schlussphase, wurde der Druck der Gäste dann größer. Ahlen warf nun alles nach vorn und unsere Jungs, agierten per Konter. In der 44. Minute, kam Ahlen nach einem langen Ball über links frei durch und der Flachschuss der Gäste, schlug zum 2:1 Anschluss in unserem Gehäuse ein. Jetzt wurde es noch einmal spannend und Hoffnung keimte auf Ahlener Seite auf. Die Schlussphase, hatte es dann noch einmal in sich. In der 52.Minute, trafen die Gäste aus der Zentrale heraus zum vermeintlichem Ausgleich, doch das Schiedsrichtergespann entschied auf Abseits. Sehr zum Unwillen unserer Gäste aus Ahlen. In der 59.Minute, landete ein Konter unserer Mannschaft bei Luca Braun. Dieser wurde im Strafraum zu Fall gebracht und der Schiedsrichter entschied auf Strafstoß. Diesen verwandelte Lasse Behling sicher zum 3:1 Endstand. Kurz darauf war Schluss und der Aufstieg perfekt. Es folgten Wasserduschen für das Trainerteam und etliche Spieler. Die Freunde bei allen Beteiligten war riesengroß. Ein Glückwunsch geht an Mitaufsteiger SC Greven 09 und Mitgefühl an die Mannschaft von Rot Weiß Ahlen, die am Ende nur aufgrund der Tordifferenz am Aufstieg scheiterten. Sportlicher Respekt auch, an die Teams vom SV Burgsteinfurt und Fortuna Gronau! Das Trainerduo Pascal Heemann und Dominic Dohe, konnte den Aufstieg nach dem Spiel noch nicht so richtig greifen: „Das alles ist noch gar nicht richtig bei uns angekommen. Unglaublich, war unsere sehr junge Truppe in diesem Jahr erreicht hat“. Direkt nach dem Spiel, ging es für Spieler, Trainer und Familien zur Aufstiegsfeier an den Sonnenhügel See. Bis in den Abend, wurde hier gefeiert, die Saison Revue passieren lassen und schon einmal nach vorn geschaut. Denn das schöne ist, das Dank unserer C1, beide Jahrgänge in der kommenden Saison in der Bezirksliga spielen werden. Ein toller Erfolg unserer Mannschaft und unseren Verein!!!

Die Aufstellung von gestern: D.Pesch (58.L.Schiemanz) – L.Behling, J.Lammers, J.Pfeifer – M.Schröer (35.L.Kahsmann), N.Dertenkötter (38.L.Braun), B.Orhaner (22.R.Abi), L.Cversic – N.Kohnhorst
Bank: K.Yilmaz
Zudem gehören zur Meisterelf: N.Heemann, J.Osterbrink

Die Tore: 1-0 L.Cversic 18. / 2-0 L.Behling 20. / 2-1 44. / 3-1 L.Behling 59. (FE)

C1-Junioren mit dezimiertem Kader in Friedrichsdorf unterlegen


Rein sportlich gesehen, war das letzte Spiel der Aufstiegsrunde unserer C1-Jugend beim TUS Friedrichsdorf bedeutungslos. Unser Team stand ja bereits letzte Woche nach dem zweiten Sieg gegen die Ahlener SG fest, zum anderen hatte unser Gastgeber TUS Friedrichsdorf keinerlei Chancen mehr, sich in der Tabelle der Aufstiegsrunde nach vorne zu arbeiten. Dennoch musste dieses Spiel natürlich ausgetragen werden und unsere Gastgeber aus Friedrichsdorf, wollten natürlich nicht ohne Punktgewinn aus der Aufstiegsserie herausgehen.
Die Vorzeichen bei unserem Team, waren hingegen nicht die besten. Aufgrund einer Klassenfahrt, fehlten gleich fünf Spieler des Kaders, zudem mussten noch weitere Ausfälle hingenommen werden. So reiste unsere Mannschaft mit gerade einmal 13 Spielern nach Friedrichsdorf, darunter unser angeschlagener Keeper Till Duwendag. Dazu wurde die Partie auch noch auf Kunstrasen ausgetragen. Bei den ohnehin schon sehr hohen Temperaturen, eine äußerst merkwürdige Entscheidung.
In der ersten Halbzeit, hielt unsere Mannschaft die Partie noch offen und gut gegen engagierte Gastgeber. Umso bitterer, dass direkt nach Wiederanpfiff dem TUS Friedrichsdorf die schnelle 1:0 Führung gelang. In der Folgezeit, versuchte unser dezimiertes Team alles, doch mit dem 2:0 in der 57.Spielminute, war die Partie quasi entschieden. Kurz vor Ende der Partie in der 68.Minute, trafen die Gastgeber sogar noch zum 3:0. Kurz darauf war Schluss und das Ende einer herausragenden Saison unserer C1-Mannschaft perfekt, die mit dem Aufstieg in die Bezirksliga gekrönt wurde. Mit 6 Punkten und 5:6 Toren, geht unsere Mannschaft als Sieger der Aufstiegsrunde Staffel 1 hervor. Den zweiten Aufstiegsplatz, sicherte sich die Mannschaft von Vorwärts Wettringen, durch den gestrigen 3:0 Erfolg bei der Ahlener SG. Somit geht unser Glückwunsch nach Wettringen und unser sportlicher Respekt an die Teams aus Ahlen und Friedrichsdorf für ihre tolle Saison!

Unserer C1-Mannschaft gratulieren wir zu einer tollen Saison und sagen auch gleichzeitig Danke, wie ihr unseren Verein repräsentiert habt und für einen tollen sportlichen Erfolg gesorgt habt. Nach vielen, vielen Jahren, spielt eine Jugendmannschaft des SC Preußen Lengerich wieder überkreislich und wie wir in Kürze erfahren werden, nicht allein. Wir danken dem gesamten Team und unseren Trainern: Cheftrainer Sascha Höwing und Tim Kipp und Lara Groppe!!
Wir wünschen allen Spielerinnen und Spielern, die unseren Verein verlassen, um sich einer neuen sportlichen Herausforderung zu stellen, alles Gute: Die Tür in Lengerich, ist für Euch immer offen! Danke sagen wir auch allen Jungs des Jahrgangs 2004, die nun in den B-Junioren Bereich wechseln und die Bezirksliga selbst nicht leben können. Wir drücken Euch fest für die kommende Saison die Daumen. Alle anderen, sehen wir schon bald in der neuen Saison 2019/2020 in der Bezirksliga wieder. Wir freuen uns schon darauf!!!!